Buy local (18. Dezember 2020)

Im Video sieht man verschiedene Aufnahmen in der Innenstadt und wie einzelne Einzelhändler einen Lieferservice durchführen. Außerdem spricht Oberbürgermeister Michael Beck zur Situation.


Der Lockdown macht dem Einzelhandel schwer zu schaffen. Aber es gibt mehrere Möglichkeiten, trotz geschlossener Geschäfte den Tuttlinger Handel zu unterstützen: Mehrere Läden betreiben eigene Online-Shops, andere Händler bieten einen Lieferservice, der die vorbestellte Ware schnell und bequem direkt zum Kunden bringt. So kann man auch in Corona-Zeiten dem Motto „Buy local“ folgen.

OB Michael Beck begrüßt diese Initiative: Die Atmosphäre unserer Innenstadt, die wir erst vor kurzem mit über 10 Millionen Euro modern gestaltet haben, lebt vom Einzelhandel. Der Einzelhandel hatte es schon vor Corona schwer und die Konkurrenz durch Online-Shopping wird immer schärfer. Ich begrüße daher Initiativen wie „buy local“. Kauft Lokal, denn auch in Zeiten von geschlossenen Geschäfte kann man in Tuttlingen einkaufen, um den Handel vor Ort unterstützen. Es gibt Lieferservices, es gibt lokale Online-Shops. Nutzen Sie also die Möglichkeiten – damit wir auch nach Corona noch eine lebendige Innenstadt haben.

Eine Übersicht über alle Tuttlinger Online-Shops und Lieferservices findet man auf www.tuttlingen.de/buylocal. Auch der Gewerbe- und Handelsverein PROTUT www.protut.de bietet auf seiner Seite entsprechende Informationen an. Außerdem kann man über PROTUT Gutscheine erwerben, die in zahlreichen Tuttlinger Geschäften eingelöst werden können.