Vorlesen

Karlheinz Müller – Zeitlose Bilder

21. Mai – 19. Juni 2022

In den Bildern von Karlheinz Müller liegt geheimnisvolle Magie, die im Erfassen des Wesens der Dinge liegt. Ob es sich um Landschaften, Stadtansichten, Interieurs, Personenbilder oder Zirkusdarstellungen handelt, immer strahlen diese Bilder auf ihre eigentümliche und unverwechselbare Art eine souveräne Unaufgeregtheit aus. Eine vornehme und beobachtende Distanz zum Sujet, ein subtiles methodisches Vorgehen und ein feines Empfinden zeichnen die in Aquarelltechnik gemalten Werke aus. Unter den Autodidakten ist Karlheinz Müller (1923–1997), dessen Lehrmeister die Bilder großer Meister in den Museen waren, ein interessantes Phänomen. Er war von 1978 bis 1988 Leiter des Heimatmuseums und der Galerie der Stadt Tuttlingen, und mit seiner Person verbindet sich ein Stück Kunstgeschichte der Stadt. Er hinterließ ein umfangreiches und vielfältiges Œuvre, das seine Tochter und ihr Mann dankenswerterweise zur Verfügung stellen. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Maler Udo Braitsch kuratiert, der Karlheinz Müller gut kannte und mit ihm in künstlerischem Austausch stand.

  • Eröffnung Freitag, 20. Mai, 19.00 Uhr
  • Eureka! Kinderworkshops
    • Freitag, 27. Mai, 15 - 17 Uhr (8 - 12 Jahre)

    • Samstag, 28. Mai, 10 - 12 Uhr (4 - 7 Jahre)

      Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.
  • Rhapsody in Gallery mit Henriette Gärtner, Dienstag, 31. Mai, 18.00 Uhr, weitere Informationen hierzu finden Sie hier.
  • Tuttlinger Kunstdialog Freitag, 3. Juni, 19.00 Uhr, weitere Informationen hierzu finden Sie hier.
  • Führung, Donnerstag, 9. Juni, 16.00 Uhr
  • Eigenfarben – Performance von Ingrid Schorscher, Freitag, 17. Juni, 19.00 Uhr, weitere Infrormationen hierzu finden Sie hier.