"Tuttlingen von oben"

Tuttlingen ist eine geplante Stadt mit großen Achsen und rechteckigen Quartieren.

Nirgendwo kann man diese klare Struktur besser erkennen als aus der Luft. So wurde die Stadt nach dem Stadtbrand 1803 angelegt und später fortgeführt. Bereits 1914 entstanden die ersten Luftbilder von Tuttlingen, die aus dem militärisch genutzten Zeppelin „Z VII“ aufgenommen wurden. Damals erstreckten sich um die Stadt ein breiter Gürtel an Feldern und Wiesen, von denen heute viele überbaut sind.

Die Ausstellung zeigt die Struktur und den Wandel der Stadt aber auch deren Flächenverbrauch. Sie demonstriert, dass Landschaft und Bauflächen nicht beliebig vermehrbar sind.