Vorlesen

Tuttlinger Lastenrad

Lastenrad Babboe Flow

Wie soll das Tuttlinger Leih-Lastenrad heißen? Zu dieser Frage veranstaltet die Stadtverwaltung einen kleinen Kreativwettbewerb. Im Rahmen des landesweiten Projekts „Radkultur Baden-Württemberg“ bekommt die Stadt Tuttlingen ein Lastenrad der Marke Babboe Flow, das allen Bürger*innen leihweise zur Verfügung stehen soll und nun einen eingängigen Namen braucht. Vorschläge können noch bis zum 30. Juni mithilfe des Formulars auf dieser Seite oder per E-Mail an lastenrad@tuttlingen.de eingereicht werden.

Auf Kurzstrecken ist das Lastenrad eine gute Alternative zum Auto. Es ist umweltfreundlich, braucht keinen Parkplatz und man ist mit dem E-Motor flott unterwegs. Ob man vor hat kleinere Lasten in der Stadt zu transportieren oder gerne kleinere Kinder mitnehmen möchte – durch die Ausstattung mit einer großen Transportbox mit zwei Kindersitzen bieten sich viele Möglichkeiten.

Für alle, die sich für Lastenräder interessieren, den Kauf eines eigenen Rades aber noch scheuen, bietet sich jetzt eine gute Gelegenheit: Ab September kann man sich bei der Stadt Tuttlingen ein Lastenfahrrad ausleihen. Im Rahmen der Radkultur Baden-Württemberg bekommt es die Stadt zur Verfügung gestellt, um es an die Bürger*innen auszuleihen.

Die Stadt Tuttlingen freut sich auf zahlreiche kreative Namensvorschläge für das Gefährt. Die besten fünf Ideen werden durch die Stadtverwaltung ausgewählt und im Anschluss hier zur Wahl gestellt. Der beste Vorschlag wird am Ende auf das Lastenrad gedruckt und der Gewinner erhält einen 50 Euro-Gutschein von ProTUT.

Wie soll das Tuttlinger Lastenrad heißen?

 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.

Bitte lassen Sie dieses Feld leer, wenn Ihnen keine Legitimation bekannt ist.