Vorlesen

Datenschutzinformationen für die Durchführung des Wettbewerbs „Namenssuche E-Lastenrad Tuttlingen“

Wir möchten Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Wettbewerbs „Namenssuche freies E-Lastenrad Tuttlingen“ informieren.

1. Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Stadt Tuttlingen, vertreten durch den Oberbürgermeister Michael Beck, Rathausstraße 1, 78532 Tuttlingen, Telefon: 07461 99-0, E-Mail: info@tuttlingen.de.

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Unsere Behördliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter Behördliche Datenschutzbeauftragte, Rathausstraße 1, 78532 Tuttlingen, Telefon: 07461 99-194, E-Mail: datenschutz@tuttlingen.de.

3. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) werden für die Durchführung des Wettbewerbs auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet.

Im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wird der Vorname, Name des Gewinners und Informationen und Daten zu den eingereichten Projekten in der Presse und im Internet veröffentlicht (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO).

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden an folgende Personen oder Stellen weitergegeben:

  • Im Wettbewerbsverfahren beteiligte beteiligte Mitarbeiter der Stadtverwaltung Tuttlingen
  • Örtlichen Presse für die Berichterstattung über den Wettbewerb

5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum Ende des Auswahlverfahrens, jedoch maximal 12 Monate nach Eingang des Bewerbungsformulars gespeichert.

6. Betroffenenrechte

Sie haben als betroffene Person das Recht, Auskunft über die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 15 DSGVO), die Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO), die Löschung der Daten (Art. 17 DSGVO) und die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) zu verlangen, sofern die rechtlichen Voraussetzungen dafür vorliegen.

Sie können verlangen, die bereitgestellten personenbezogenen Daten gemäß Art. 20 DSGVO zu erhalten oder zu übermitteln. Sie können nach Art. 21 DSGVO Widerspruch einlegen.

Sie haben das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt unberührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht beim Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI), Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart, Telefon: +49 711 615541-0, E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de (Art.77 DSGVO).

7. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Die Angaben Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie sind jedoch für die Durchführung des Wettbewerbs notwendig. Sofern Sie diese Daten nicht bereitstellen, kann eine Teilnahme am Wettbewerb nicht erfolgen.