Fußverkehrs-check

Tuttlingen will die Bedingungen für das Zufußgehen verbessern und hat sich daher für die Teilnahme an den Fußverkehrs-Checks 2019 beworben. Nach der Auswahl durch eine Fachjury ist es eine von acht Kommunen, die an dem vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg finanzierten Projekt mitmachen. Wenn mehr Bewohnerinnen und Bewohner aus Tuttlingen zu Fuß gehen und das Auto stehen lassen, steigt die Aufenthaltsqualität, die Luft wird besser und die Lärmbelastung sinkt.
 
Bei den Fußverkehrs-Checks diskutieren BürgerInnen mit VertreterInnen aus Politik und Verwaltung die Belange des Fußverkehrs. Ziel ist, die Bedürfnisse der FußgängerInnen wieder mehr in das Bewusstsein zu rücken und zu berücksichtigen.
 
Kern des Fußverkehrs-Checks sind zwei Begehungen. Vor Ort wird dabei die Situation für Fußgängerinnen und Fußgänger analysiert und bewertet. Gemeinsam werden Ideen und Lösungsansätze für auftretende Probleme entwickelt. Typische Fragestellungen sind zum Beispiel: Wo ist der Bürgersteig zu eng, wo eine sichere Straßenquerung erforderlich, wo eine (bessere) Beleuchtung sinnvoll? Um passende und hilfreiche Maßnahmen zu entwickeln, will Tuttlingen viele unterschiedliche Meinungen einbeziehen. Bei einem Abschlussworkshop im November werden die Inhalte und Ergebnisse der Begehungen zusammenfassend vorgestellt und erste Lösungsansätze und mögliche Maßnahmen vertieft erörtert. In der Umsetzung des Projekts wird Tuttlingen vom Fachbüro Planersocietät unterstützt.

Einladung zum Mitmachen


Die Stadt Tuttlingen ist an Ihren Erfahrungen interessiert, die Sie täglich beim Zufußgehen machen, und laden Sie herzlich ein, sich bei den Fußverkehrs-Checks einzubringen. Das bedeutet: Sie erklären sich bereit, an allen Bestandteilen des Fußverkehrs-Checks teilzunehmen: Auftaktworkshop, Begehungen, Abschlussworkshop. Nur so lässt sich die notwendige Kontinuität in der Diskussion gewährleisten. Die Teilnehmerzahl müssen wir leider begrenzen, da eine Begehung nur mit einer begrenzten Anzahl von Teilnehmenden möglich ist. Melden Sie sich daher bitte bis zum 28. Juni 2019 bei Magdalena Zepf (07461 99-177 bzw. magdalena.zepf@tuttlingen.de) an.
 
Termine:
Auftaktworkshop
Datum: 8. Juli 2019
Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Innovations- und Forschungs-Centrum der Hochschule, Katharinenstraße 2, Raum D1.13
 
Begehung Termin 1
Datum: 16. Juli 2019
Uhrzeit: 17:30 bis 19:30 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz
 
Begehung Termin 2
Datum: 15. Oktober 2019
Uhrzeit: 17:30 bis 19:30 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz
 
Abschlussworkshop:
Datum: 13. November 2019
Uhrzeit: 18 bis 20 Uhr
Ort: Rathausfoyer