Fabienne J. Lübcke neue Citymanagerin - Bachelor-Arbeit über „Green Cities“


Fabienne J. Lübcke ist die neue Citymanagerin der Stadt Tuttlingen. Zum 1. April wird die Geographin ihre Stelle antreten – und sich unter anderem um die Fortschreibung des Zentrenkonzepts und das Leerstandsmanagement kümmern.



Ihre Bachelor-Arbeit befasste sich mit einem hoch aktuellen Thema: „Green Cities und ihre Bedeutung für die nachhaltige Stadtentwicklung“ lautete das Thema der Thesis, mit dem die 27-Jährige ihr Studium an der Uni Konstanz abschloss. Die Gestaltung von Freiflächen spielte dabei ebenso eine Rolle wie Digitalisierung und Energieeffizienz sowie Radverkehr und ÖPNV. „Das sind Themen, die uns auch beschäftigen“, sagte OB Michael Beck. Ab 1. April wird Fabienne J. Lübcke nun ihre Erfahrungen in Tuttlingen in die Praxis umsetzen können. Zuvor war sie beim Landratsamt Konstanz tätig. Zuständig war sie unter anderem für die Bewirtschaftung von Flüchtlingsunterkünften.

Das neue Tätigkeitsfeld von Lübcke wird weitaus mehr Themen umfassen: Die Innenstadtbelebung wird ebenso eines ihrer Schwerpunktthemen sein wie Digitalisierung, Leerstandsmanagement oder die Fortschreibung des Zentrenkonzepts. Auch die Zusammenarbeit mit PROTUT wird eine zentrale Rolle einnehmen. Eines ihrer ersten großen Projekte steht auch fest; Die Vorbereitung der Einweihungsfeier für die neugestaltete Fußgängerzone im Herbst.