Erste Entwürfe für Thiergarten West - Schwerpunkt auf bezahlbarem Wohnraum


Bis zu 450 Wohneinheiten könnten in Thiergarten West entstehen. Der Schwerpunkt soll dabei bei kostengünstigem Wohnen liegen. Einen ersten städtebaulichen Entwurf stellte der Erschließungsträger RBS am Donnerstag im Technischen Ausschuss des Gemeinderats vor.


Erster Vorentwurf: So könnte Thiergarten West bebaut werden.

Noch sind es nur grobe Skizzen, grundlegend aber stimmte der Technische Ausschuss den Ideen am Donnerstag zu. „Wir benötigen bezahlbaren Wohnraum – hier soll er entstehen“, so OB Michael Beck.

Mit der Erschließung beauftragt wurde die Firma RBS, deren Vertreter zusammen mit der fsp-Stadtplanung am Donnerstag den städtebaulichen Vorentwurf  vorstellten. Auf rund sechs Hektar sieht er rund 450 Wohneinheiten vor, 50 davon als Einfamilienhäuser. Im Norden hin zur Rußbergstraße könnten vierstöckige Gebäude entstehen, gegen Süden hin zur Plettenbergstraße zweistöckige Häuser. Ein begrünter Bereich, eine „grüne Fuge“, soll den Übergang zur bestehenden Bebauung markieren.

Erschlossen werden soll der Bereich sowohl von der  Balinger- als auch von der Rußbergstraße her, eine direkte Verbindung zwischen beiden Straßen soll es aber nicht geben. Wo jetzt noch eine provisorisch asphaltierte Straße ist, soll es künftig einen Quartiersplatz geben. Der soll zwar in langsamem Tempo überfahrbar sein, als schnelle Verbindung ist er aber nicht vorgesehen.

Überhaupt legen die Planer viel Wert auf öffentliche Bereiche. Neben dem Quartiersplatz soll es bei den größeren Gebäuden Nachbarschaftshöfe geben, die gemeinsam genutzt werden. Ebenso geplant sind ein Café sowie eine barrierefreie Bushaltestelle.

Eine erste Bürgerinfo wird es am 24. Januar 2018 geben, die eigentliche Bürgerbeteiligung beginnt im April, der Satzungsbeschluss ist für November 2018 vorgesehen. Baubeginn für die ersten Häuser könnte im Herbst 2019 sein.


  • Stadt Tuttlingen
  • Rathausstraße 1
  • 78532 Tuttlingen
  • Telefon: 07461 99-0
  • E-Mail: info@tuttlingen.de