Heike Ollech und Eckhard Bertsche seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst


Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken können Heike Ollech und Eckhard Bertsche. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Oberbürgermeister Michael Beck an Ollech die Dankesurkunde.

25 Jahre im öffentlichen Dienst
Auszeichnung für 25 Jahre im öffentlichen Dienst: Fachbereichsleiter
Klaus Wiedenmaier, Heike Ollech, Oberbürgermeister Michael Beck,
Personalratsvorsitzender Helmut Bäurer. Nicht auf dem Bild: Eckhard Bertsche.


"Sie befassen sich Tag für Tag mit einer sehr schwierigen Materie", erklärt Beck, "dafür verdienen Sie den größten Respekt". Seit knapp sechs Jahren ist Ollech Abteilungsleiterin Ausländerwesen und Bürgerbüro. Bevor die gebürtige Berlinerin ins Tuttlinger Rathaus kam, war sie bei den Stadtverwaltungen Konstanz und Fellbach tätig.
Unter Ollechs Führung wurde ab 2000 auch das Bürgerbüro im Tuttlinger Rathaus aufgebaut. "Hier hat sie ein Jahr lang Aufbauarbeit geleistet. Und bis heute ist das Bürgerbüro ein Aushängeschild der Stadtverwaltung", lobte Fachbereichsleiter Klaus Wiedenmaier. Auch Personalratsvorsitzender Helmut Bäurer würdigte die Leistungen der Jubilarin und war sicher, dass sie "auch künftig ihre Aufgaben mit Bravour leisten wird."

Ebenfalls seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst ist Eckhard Bertsche. Er ist seit 1980 als Waldarbeiter bei der Stadt Tuttlingen beschäftigt. "Sein Beruf ist auch zu seinem Hobby geworden", loben ihn Vorgesetzte.