Neue Fußgängerunterführung an der B 311 - Viel Licht statt Dunkelheit im Untergrund


Die Fußgängerunterführung bei der Firma Aesculap ist fertig. Günter Sonntag vom Baureferat Ost des Regierungspräsidiums Freiburg und Baubürgermeister Willi Kamm weihten am Dienstag das Bauwerk ein.

Neue Fußgängerunterführung
Freude über die neue Unterführung: Günter Sonntag vom Baureferat des
Regierungspräsidiums und Bürgermeister Willi Kamm

"Das dunkle Loch", so bezeichnet Günter Sonntag die frühere Unterführung, "ist jetzt viel freundlicher und heller geworden". Die Öffnung selbst sei verbreitert sowie in der Länge verdoppelt worden. Auch Willi Kamm freut sich über das neue Bauwerk.: "Es ist nicht nur zweckmäßig, sondern hat richtig kulturellen Wert." Man habe hier mit Licht gearbeitet und einen Ort geschaffen, an dem Menschen sich gerne aufhalten sollen.

Der Umbau rund um die Unterführung kostete insgesamt 3,3 Millionen Euro und hat etwa zwei Jahre gedauert. Beim Bau wurden die Anlieger in besonderem Maße mit einbezogen. So ist ein überdachter Fahrradabstellplatz und ein neuer Zugang zur Firma Aesculap entstanden. Am Bau waren insgesamt 14 Firmen beteiligt, fast alle aus Tuttlingen. Die Fußgängerunterführung ist Teil des Gesamtprojekts Verlegung B 311/B 14, das Tuttlingen langfristig erheblich entlasten wird.