Wir freuen uns auf die Tuttlinger Nachtkultour


Die TuttlingerNachtKultour findet am 10. September von 19 bis 1 Uhr nachts statt. Bereits zum sechsten Mal gibt es Kultur unter einem spätsommerlichen Sternenhimmel. Mehrere tausend Besucher werden bei den über 100 Einzelveranstaltungen erwartet. Kulturelle, zwanzigminütige, Häppchen und kulinarische Angebote strahlen um die Wette.

Die Pressestelle der Stadt Tuttlingen sprach mit Marco Schaffert, dem Leiter der städtischen Kulturabteilung Tuttlingen, der die Gesamtkoordination dieser Veranstaltung übernommen hat.

Pressestelle: Herr Schaffert, wer ist im Jahr 2011 bei der TuttlingerNachtKultour dabei?

Marco Schaffert: Beginnen wir beim Archiv im Rathaus, über die Museen mit Fruchtkasten und Tuttlinger Haus, die Stadtbibliothek und die städtische Galerie, die Kirche St. Gallus und die Stadtkirche zu den Buchhandlungen Greuter und Stiefels Buchladen, der Volkshochschule in Kooperation mit dem Heimatforum in Kulturhaus Altes Krematorium, dem Kreisarchiv und Kulturamt im Landratsamt, dem Jugendkulturzentrum und dem Rittergarten. Zudem haben wir zwei „Lesestationen“ im Uferbereich des Donauparks, die im Rahmen von Sommer im Park am Abend der Nachtkultour eingerichtet sein werden.

Pressestelle: Was ist neu in diesem Jahr?

Marco Schaffert: Die TuttlingerNachtKultour findet zum sechsten Mal statt und feiert gleich einen Höhepunkt: rund 100 Einzelveranstaltungen finden am 10. September im Zeitraum von 19 bis 1 Uhr nachts statt. Das ist die bisher höchste Zahl von Veranstaltungen, seit es die TuttlingerNachtKultour ab 2001 gibt. Die Besucher erwarten eine Fülle neuer Attraktionen und das hochwertige Angebot unserer Kultureinrichtungen. Neu ist vielleicht auch, dass das Wetter mitmacht und uns eine angenehme Spätsommernacht beschert. Das ist zumindest in diesem Jahr meine große Hoffnung. Bei gutem Wetter macht das Pendeln durch die Innenstadt und die Fahrt auf der Donau zum Landratsamt einfach besonders viel Freude. Und natürlich ist unser gemeinsamer Abschlusspunkt gegen 0.30 Uhr auf dem Tuttlinger Marktplatz auch vom Wetter abhängig. Für das „Lichterlabyrinth – den Sternenhimmel auf dem Marktplatz“ des Theaters Anu aus Berlin werden eigens 2.500 Kerzen auf dem Marktplatz brennen.

Pressestelle: Wer trägt die ganzen Kosten?

Marco Schaffert: Ein Großteil der Kosten wird durch unsere Sponsoren aufgefangen. Dies sind Aesculap, Karl Storz, die Hirschbrauerei, Hohl Druck, Marquardt, die Stadtwerke Tuttlingen, die Deutsche Bank, Badenova, die Tuttlinger Wohnbau und die Meisterbäckerei Schneckenburger. Die Stadt Tuttlingen ist erneut mit einem städtischen Budget dabei. In den nicht-städtischen Kultureinrichtungen wird das Programm direkt von den Einrichtungen finanziert. Die Stadt Tuttlingen ist für die Gesamtkoordination und die Bewerbung zuständig. Der Restbetrag für die gemeinsamen Bewerbungsaktionen, die Veranstaltungen im Donaupark und auf dem Marktplatz wird über ein Eintrittsgeld refinanziert.

Pressestelle: Wieviel kostet der Eintritt zur TuttlingerNachtKultour?

Marco Schaffert: Dank unserer Sponsoren und dank des städtischen Budgets, das wir zur Verfügung haben, kann der Eintritt recht gering gehalten werden. Für drei Euro im Vorverkauf und fünf Euro an der Abendkasse ist der Eintritt zu allen 100 Einzelveranstaltungen des Abends frei. Kinder kommen kostenlos zur TuttlingerNachtKultour. Besucher erhalten erstmals einen Armbändel, den es in den Vorverkaufsstellen im Rathaus, in der Ticketbox, in der Galerie, der Bibliothek, dem Museum, der Volkshochschule, dem Landratsamt, den beteiligten Buchhandlungen Stiefel und Greuter und in den Tourist-Infos im Bahnhof Schwenningen und im Franziskaner Konzerthaus Villingen zu erwerben gibt. Ich möchte bereits im Voraus an die Besucher appellieren, einen Bändel zu kaufen. Nur so können wir die TuttlingerNachtKultour finanziell stemmen und weitere Veranstaltungen in den Folgejahren anbieten.

Pressestelle: Was ist die Besonderheit der TuttlingerNachtKultour gegenüber anderen Kulturnächten?

Marco Schaffert: Wenn Sie in die Region und ins Land schauen, gibt es eine nicht geringe Zahl an Museums- und Kulturnächten. Tuttlingen hat sich hierzu recht früh entschlossen. Schon 2001 waren wir, damals als Vorreiter, da. Nun veranstalten wir die TuttlingerNachtKultour (normalerweise) im zweijährigen Rhythmus. Bei uns stehen die Kultur und die Kultureinrichtungen ganz klar im Mittelpunkt. Tuttlingen zählt eine Menge Festivitäten auf diversen Plätzen über das Jahr gesehen. Bei der TuttlingerNachtKultour laden wir Sie direkt in unsere Kultureinrichtungen ein, zeigen diese mit ganz vielen nächtlichen Besonderheiten und offerieren Ihnen darin kulinarische und kulturelle Häppchen. Die Besonderheit im Vergleich zu vielen Festen wird uns immer wieder von den Besuchern bestätigt. Die TuttlingerNachtKultour ist eine ganz spannende Veranstaltung mit vielen unterschiedlichen Highlights. Und in Tuttlingen liegen die meisten Einrichtungen in nächster Nähe. Das Landratsamt wird mit einer Bootsfahrt über die Donau angebunden, der Rittergarten kann über die Station der Sankt Galluskirche auch noch gut erreicht werden. Stellen Sie das Auto ab und touren Sie durch die Nacht. Unser gesamtes Programm liegt als Flyer in den Landkreisen Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar aus bzw. ist im Internet unter www.tuttlingernachtkultour.de einzusehen.

Pressestelle: Herr Schaffert, was würden Sie sich für diese Nacht wünschen?

Marco Schaffert: Wenn ich drei Wünsche offen hätte, so wünschte ich mir natürlich, dass unsere kulturellen Häppchen sich als Besonderheiten beim Publikum entpuppen und wir uns als frische und sehenswerte Kultureinrichtungen vorstellen können. Dann wünsche ich mir eine große Besuchermenge, die forschend durch die Nacht wandelt und sich an manchen Ecken überraschen lässt. Und noch eines: bei der Bootsfahrt sollte das Wasser nur von unten und nicht von oben kommen. Wenn das alles aufgeht, bin ich zufrieden. Wir haben uns eine Menge für die Besucher ausgedacht und freuen uns auf die TuttlingerNachtKultour.

Kulturabteilungsleiter Marco Schaffert mit dem Programm
Marco Schaffert von der städtischen Kulturabteilung Tuttlingen ist für die Gesamtkoordination der TuttlingerNachtKultour zuständig. Rund 100 Einzelveranstaltungen werden am 10. September stattfinden.