SAnierungsgebiete

Grund­sät­ze und Zie­le

Die Städ­te­bau­för­de­rung ver­folgt seit mehr als 40 Jah­ren das Ziel, die ge­wach­se­ne bau­li­che Struk­tur ei­ner Stadt zu er­hal­ten und zeit­ge­mäß wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Die in­ner­städ­ti­schen Quar­tie­re und Orts­teil­zen­tren sol­len ge­stärkt und vor dem Grund­satz „In­nen­ent­wick­lung vor Au­ßen­ent­wick­lung“ re­vi­ta­li­siert wer­den.  Die­ses Ziel wird durch die Be­reit­stel­lung von Fi­nanz­hil­fen vom Bund und den Län­dern im Rah­men von För­der­pro­gram­men un­ter­stützt.

Die Stadt Tutt­lin­gen ist seit 1980 in der Städ­te­bau­för­de­rung ak­tiv und konn­te seit­her be­reits über 10 Sa­nie­rungs­ge­bie­te förm­lich aus­wei­sen. Durch zahl­rei­che Ord­nungs­maß­nah­men so­wie die Re­vi­ta­li­sie­rung von Brach­flä­chen wur­den in den ver­gan­ge­nen Jah­ren meh­re­re in­ner­städ­ti­sche Quar­tie­re so­wie die Dorf­zen­tren von Nen­din­gen und Möh­rin­gen nach­hal­tig ge­stärkt . Es konn­te Wohn­raum ge­schaf­fen, der öf­fent­li­che Raum auf­ge­wer­tet und die ge­wach­se­ne bau­li­che Sub­stanz er­hal­ten wer­den.

Ak­tu­ell hat die Stadt Tutt­lin­gen das lau­fen­de Sa­nie­rungs­ge­biet "Obe­re Vor­stadt / Uh­land­stra­ße". Das Sa­nie­rungs­ge­biet "West­li­che In­nen­stadt" wur­de 2017 ab­ge­rech­net, die Sa­nie­rungs­sat­zung soll 2018 auf­ge­ho­ben wer­den.

Im Mai 2018 wurde nun außerdem die Sanierungsmaßnahme "Möhringen Ortsmitte" mit einem Förderrahmen in Höhe von 1.833.333 € in das Landessanierungsprogramm aufgenommen.

Die Tutt­lin­ger Sa­nie­rungs­ge­bie­te wer­den ge­för­dert durch:

Logo Städtebauförderung Logo BMI

Logo Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau



Die Tuttlinger Sanierungsgebiete