FÖRDERVEREIN

Seit der Gründung der Jugendkunstschule ZEBRA im Jahre 1988 konnten sich bereits mehrere Schülergenerationen entwickeln und verwirklichen. Mancher Schüler hat dort ganz wesentliche Impulse für Leben und Ausbildung erfahren.

Diese großartige Einrichtung wollen wir in das öffentliche Bewusstsein rücken. In schwieriger finanzieller Zeit will der Verein die Jugendkunstschule begleiten. Er sieht seine Aufgabe darin, auf die positiven Aspekte und Einflüsse dieser Einrichtung hinzuweisen auch will er dafür werben, dass genügend Kinder dieses Angebot wahrnehmen können.

Wer selbst einmal die Auswirkungen der Erfahrungen in dieser Werkstatt auf die Kinder und Jugendlichen beobachten konnte, der wird die gute Idee für unsere gesellschaftliche Entwicklung darin erkennen.

Werden Sie Mitglied! Wir glauben an die Notwendigkeit dieser Einrichtung, weil unsere Jugend in der heutigen medienbestimmten Gesellschaft mehr denn je solche stillen Angebote braucht! Unterstützen Sie uns durch Ihre Mitarbeit oder Ihre finanzielle Gabe. Beides ist eine wertvolle Hilfe für unsere Jugendwerkstatt.

Für Ihre Anregungen, Impulse und Beiträge sind wir dankbar. Rufen Sie an oder besuchen Sie die Jugendkunstschule.



Vorstand des Fördervereins der städtischen Jugendkunstschule e.V.

Foerderverein Jugendkunstschule Vorstand

Von links nach rechts im Uhrzeigersinn:
Die beiden Vertreter der Stadt Claus-Peter-Bensch (Abteilungsleiter Fachbereich Schulen, Sport und Kultur- Kultur und Bürgerschaftliches Engagement) und Hans-Uwe-Hähn (Künstlerischer Leiter und Dozent bei der Jugendkunstschule) sowie die Vorstände des Fördervereins Lena Störk, Jochen Schweickhardt, Annika Pohl, Stefan-Brohm-Bayha, Edeltraud Orner-Lais, Lisa Aichinger und Rebecca Knopf.