Hochschulcampus

ZB265-03

Der Hochschulcampus Tuttlingen gilt als Ingenieurschmiede und deutschlandweit einmaliges Modell zugleich. Gemeinsam mit über 100 Unternehmen bildet die Hochschule Furtwangen (HFU) am Tuttlinger Standort Fachkräfte in Medizintechnik, Mechatronik, Produktionstechnik, Ingenieurpsychologie und Werkstofftechnik aus. Die Partner aus Industrie, Stadt und Landkreis Tuttlingen, HFU und das Land Baden-Württemberg vollziehen hier das Konzept der Public Private Partnership.

Die noch junge Einrichtung nahm 2009 mit rund 120 Studierenden den Betrieb auf. Derzeit studieren rund 650 Immatrikulierte in Tuttlingen in neun Programmen.

Vorstudium


Bachelorstudiengänge


Masterstudiengänge


Gebäude

Stadt und Landkreis Tuttlingen haben die Rolle der Bauherren für das Hauptgebäude am Standort Tuttlingen übernommen. Nach einem Entwurf des Büros „Günter Hermann Architekten“ wurde ein früheres Fabrikareal für rund 10,5 Millionen Euro zum Hauptgebäude des Hochschulcampus umgebaut. Die Kosten wurden zu zwei Dritteln durch die Stadt Tuttlingen und zu einem Drittel vom Landkreis Tuttlingen getragen. Weitere Gebäude sind seit Herbst 2017 fertig saniert. Die Kosten von knapp 1,5 Millionen Euro trug der Hochschulcampus Tuttlingen Förderverein.
 
Eine Erweiterung des Viertels erfolgt durch den Bau des IFCs – Innovations- und Forschungs-Centrums Tuttlingen der Hochschule Furtwangen.


Historie

Die Frage einer Hochschule wurde in Tuttlingen bereits in den 1990er-Jahren diskutiert. Aktuell wurde das Thema, als im Februar 2006 Ministerpräsident Günther H. Oettinger und Wissenschaftsminister Peter Frankenberg das Hochschul-Ausbauprogramm „Hochschule 2012“ vorstellten: Es sieht nach vielen Jahren erstmals wieder Neugründungen von Hochschulen beziehungsweise neue Außenstellen bestehender Einrichtungen vor.
 
Besonders die Tuttlinger Industrie befürwortete diese Idee. In diesem Zusammenhang erklärten mehrere namhafte Unternehmen, einen Beitrag zur Einrichtung einer Tuttlinger Hochschule zu leisten. Dies wird nun über den Hochschulcampus Tuttlingen Förderverein e.V. vollzogen, dem neben zahlreichen Unternehmen aus dem Landkreis auch die Stadt und der Landkreis Tuttlingen angehören.
 
Endgültig grünes Licht gab es für das Tuttlinger Hochschulprojekt am 18. Juli 2008, als Vertreter des Wissenschaftsministeriums, der Hochschule Furtwangen und des Fördervereins einen Kooperationsvertrag unterzeichneten. Mit Beginn des Wintersemesters 2009/10 wurde der Lehrbetrieb in Tuttlingen aufgenommen.