Fraktionsmitteilung

Haus der Schüler beeindruckt die Gäste
Freie Wähler aus Sigmaringen besuchen Stadt Tuttlingen


Tuttlingen. Einen informativen Nachmittag erlebte die Sigmaringer Fraktion der Freien Wähler bei einem Treffen mit den Tuttlinger Fraktionskollegen. Erster Besichtigungspunkt war das „Haus der Schüler“, ein Gemeinschaftswerk für die Gymnasien Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) und Otto-Hahn-Gymnasium (OHG).

Oberbürgermeister Michael Beck erklärt den interessierten Sigmaringern die Infrastruktur des Gebäudes. Es unterstützt die Ganztagesbetreuung der Schüler und steht als architektonische Verbindung genau zwischen den beiden Schulgebäuden. In dem Gebäude befindet sich unter anderem ein Multifunktionsraum, der zum Beispiel für Theaterproben genutzt wird. Außerdem gibt es einen PC-Raum, in dem gleichzeitig 30 bis 50 Schüler Platz finden. Die Computerausstattung wurde unter anderem von der Aesculap AG gesponsert.
Außerdem gibt es in dem Haus ein Clubraum mit Tischkickern und Billard, ein Lernraum und eine Werkbank, auf der gerade das Römerbad in Wurmlingen in Miniaturform nachgebaut wird. Claudia Matheis-Fodor, Leiterin des Hauses, erklärte, dass sich dieses Gebäude über eine sehr große Beliebtheit erfreut. Inzwischen nutze auch die benachbarte Fritz-Erler-Schule dieses Gebäude für eigene Projektarbeiten.

Gruppe
Oberbürgermeister Michael Beck erklärt den interessierten Sigmaringern die
Infrastruktur des „Haus der Schüler“.


Mehrgenerationenhaus hat viel zu bieten
Im Anschluss ging es weiter in den Donaupark der Stadt. Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste von der Skateranlage. Danach ging es ins „Haus der Familie“ und ins Caritas-Diakonie-Zentrum. Mitarbeiterin Ulrike Irion hob die vielen Beratungsangebote in dem ökumenischen Haus hervor. Es ist eines von deutschlandweit 500 Häusern seiner Art und wartet als Mehrgenerationenhaus mit Beratungsangeboten für schwangere Frauen auf. Es bietet Kinderbetreuung an, und derzeit läuft auch ein Ü-50-Bewerberprojekt für berufliche Widereinstiegskandidaten.
Das Haus steht den Bürgern aus dem Kreis Tuttlingen bei Probleme und Anliegen zur Verfügung. Ebenso gibt es in diesem Haus auch die Möglichkeit, Kaffee und Kuchen zu genießen. Beim Fassanstich auf den Tuttlinger Honbergsommer ließen die Parteifreunde den Tag ausklingen.