Bürgerservice

Familienpass Plus und Familienpass der Stadt Tuttlingen

Bildung fängt im Kindergarten an. Hier werden die Grundlagen gelegt - und das macht unsere Kindergärten zu ganz besonderes wichtigen Bildungseinrichtungen. Umso wichtiger ist es,  dass möglichst viele Kinder auch in den Genuss unserer Kindergärten kommen.
Anders als bei Schulen gibt es hier in Deutschland aber keine Pflicht. Und nicht nur das: Die Elternbeiträge der Kindergärten bauen auch noch eine finanzielle Hürde auf. Das hat dann manchmal die paradoxe Folge, dass genau die Kinder, die am meisten von der Förderung profitieren, erst gar nicht angemeldet werden.

Unser neues Familienpass-Modell setzt genau hier an: Ab sofort bekommen alle Familien, die bisher schon Anspruch auf den Familienpass ahtten, den Regelkindergarten oder auch den Kindergarten mit verlängerten Öffnungszeiten kostenlos. Für Familien mit mittleren Einkommen gibt es ermäßigte Gebühren.

Auf dieser Seite erfahren Sie, ob Sie Anspruch auf einen unserer Familienpässe haben, und welche Leistungen noch damit verbunden sind.

Die Stadt Tuttlingen fördert mit einem städtischen Familienpass ganz gezielt Familien, Alleinerziehende und Familien mit ständig pflegebedürftigen Familienangehörigen.

^
Mitarbeiter
^
Voraussetzungen
Bezugsberechtigt sind Familien, Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende bereits mit einem kindergeldberechtigten Kind. Allerdings dürfen sie bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Derzeit gelten folgende Einkommensgrenzen:

Für den Familienpass Plus
  • Familien und Alleinerziehende mit einem Kind: 31 700 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit zwei Kindern: 35 500 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit drei Kindern: 42 000 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit vier Kindern: 48 000 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit fünf Kindern: 54 500 Euro
bei jedem weiteren kindergeldberechtigten Kind erhöht sich der Betrag um 5 000 Euro.


Für den Familienpass
  • Familien und Alleinerziehende mit einem Kind: 36 455 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit zwei Kindern: 40 825 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit drei Kindern: 48 300 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit vier Kindern: 55 200 Euro
  • Familien und Alleinerziehende mit fünf Kindern: 62 675 Euro
bei jedem weiteren kindergeldberechtigten Kind erhöht sich der Betrag um 5 750 Euro.

Außerdem Familien und Alleinerziehende mit einem kindergeldberechtigten schwerbehinderten Kind (Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent) oder einem ständig pflegebedürftigen Familienangehörigen, sofern das Pflegegeld nach sozialgesetzlichem Bestimmungen gewährt wird (unabhängig vom Familieneinkommen).
^
Verfahrensablauf

Den Städtischen Familienpass können Sie beim Bürgerbüro beantragen.

Als Einkommen gelten alle positiven Einkünfte (brutto, ohne Bundes- und Landeserziehungsgeld, Kinder- und Pflegegeld nach sozialgesetzlichen Bestimmungen) der im Haushalt lebenden Ehegatten bzw. Lebensgefährten, die durch Steuerbescheide, Jahreslohnbescheinigungen oder sonstige Nachweise darzulegen sind.
10 Prozent der zu berücksichtigenden Einkünfte sind für Sonderausgaben und Werbungskosten bei nicht selbstständiger Arbeit abzugsfähig.

Hinweis

Leistungen des Familienpasses dürfen nur von dem berechtigten Personenkreis in Anspruch genommen werden; Änderungen (z. B. Wegfall von Kindergeldzahlungen, Wegfall der Pflegedürftigkeit) müssen der Stadtverwaltung mitgeteilt werden.
^
Erforderliche Unterlagen

Kindergeldnachweis
Einkommensnachweis (letzter Steuerbescheid, Jahreslohnbescheinigung, Rentenbescheid u.a.)
Bei Familien mit einem ständig pflegebedürftigen Familienangehörigen der Bescheid über den Bezug von Pflegegeld

^
Frist/Dauer
Der Familienpass gilt jeweils für das Kalenderjahr. Er muss jedes Jahr neu beantragt werden.
^
Kosten/Leistung

Der Familienpass wird kostenlos ausgestellt.

Mit dem Familienpass Plus sind folgende Vergünstigungen verbunden:

  • Kostenloser Besuch der Kindergärten ab dem dritten Lebensjahr (Regelkindergarten und Verlängerte Öffnungszeiten)
    (Diese Regelung gilt in allen städtischen und kirchlichen Einrichtungen sowie Einrichtungen der freien Träger.)
  • Um 40 Prozent ermäßigte Gebühren für die Ganztagesbetreuung im Kindergarten (einschl. verlässliche Grundschule) und Teilnahme an der Ferienbetreuung für Grundschüler und Kindergartenkinder: Ermäßigung des Elternbeitrages für Kinder in der Krippe (für U3 Kinder) auf alle Formen der Betreuung um 40 Prozent.
  • Besuch der Städtischen Musikschule und der Städtischen Jugendkunstschule: Ermäßigung des Schulgeldes um 40 Prozent.
  • Teilnahme an Kursen der Volkshochschule: Ermäßigung um 40 Prozent, Höchstbetrag pro Person und Jahr 70 Euro.
  • Jahreskarte des TUTicket-Verbundes für Schüler: Schüler erhalten gegen Vorlage des Jahresabonnements oder Schülertickets einen Zuschuss in Höhe von 25 Euro.
  • Jede Familie erhält zusätzlich Gutscheine. Maßgebend ist die Zahl der kindergeldberechtigten Kinder:
    - bei einem kindergeldberechtigten Kind: 40 Euro Gutscheine
    - zusätzlich für jedes weitere kindergeldberechtigte Kind: 20 Euro Gutscheine
  • Die Gutscheine können von allen Familienmitgliedern wie folgt verwendet werden:
    - Kauf des Benutzerausweises der Stadtbibliothek Tuttlingen
    - Eintritt bei Veranstaltungen in Regie der Stadt und des Eigenbetriebes Tuttlinger Hallen
    - Eintritt bei Veranstaltungen der Tuttlinger Vereine
    - Besuch des TuWass bzw. des Freibades Tuttlingen
    - Besuch des Scala-Kinos in Tuttlingen
Familienpass
  • Um 40 Prozent ermäßigter Besuch der Kindergärten ab dem dritten Lebensjahr (Regelkindergarten und Verlängerte Öffnungszeiten)
^
Sonstiges

Alle Informationen über den Tuttlinger Familienpass können Sie dem Merkblatt zum Familienpass entnehmen.

Flyer zum Tuttlinger Familienpass und Familienpass Plus

^
Zugehörigkeit zu
^
verwandte Dienstleistungen