Briefwahl

Das Wahlamt im Bürgerbüro wird für Ihre persönliche Stimmabgabe geöffnet sein.
 
Natürlich können die Briefwahlunterlagen auch schon früher beantragt werden.

Wie und wo kann ich meine Briefwahlunterlagen beantragen?

  • Online per Formular ab 23. September 2019 bis 31. Oktober 2019, 12 Uhr

    Klicken Sie auf Internetwahlscheinantrag und Sie werden dann zum Formular weitergeleitet.
                               
                                       Internetwahlscheinantrag

  • Per Post über die Wahlbenachrichtigung

    Sie können ihre Briefwahlunterlagen auch mit dem Antragsformular auf der Rückseite ihrer Wahlbenachrichtigung beantragen. Schicken Sie uns Ihre Wahlbenachrichtigung mit ausgefülltem Formular – Unterschrift nicht vergessen – per Post zu. Alternativ können Sie diese natürlich auch in den Briefkasten vor dem Haupteingang des Tuttlinger Rathauses einwerfen.
 
  • Persönlich beantragen – direkt wählen

    Ab dem 9. Oktober 2019 können Sie Ihre Briefwahlunterlagen auch persönlich während der regulären Öffnungszeiten des Bürgerbüros Tuttlingen beantragen und abholen. Dort besteht auch die Möglichkeit direkt zu wählen und die Unterlagen in die Urne einzuwerfen.

    Bitte beachten Sie, dass die Vollmacht auf der Wahlbenachrichtigung vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein muss, wenn Sie Unterlagen für andere Personen abholen möchten.
 
  • Briefwahlunterlagen können leider nicht telefonisch beantragt werden.
 

Wie lange dauert die Zustellung?

Die Zustellung der Briefwahlunterlagen erfolgt über die Deutsche Post AG. Bitte beachten Sie bei der Beantragung einen durchschnittlichen Postlaufweg von 3 Tagen.

Wann müssen die Unterlagen wieder bei der Stadt sein?

Die Wahlbriefe müssen bis spätestens 3. November 2019, 18 Uhr bei der Stadt Tuttlingen, Rathausstraße 1, eingegangen sein, damit sie bei der Auszählung berücksichtigt werden können.


Kann ich nach dem Erhalt der Briefwahlunterlagen doch ins Wahllokal?

Möchten Sie trotz Zustellung der Briefwahlunterlagen ins Wahllokal gehen, so müssen Sie zwingend Ihren Wahlschein mitnehmen. Bitte bringen Sie in diesem Fall auch die Ihnen von uns zugestellten Stimmzettel mit.

 
Keine Unterlagen bekommen? Am Wahltag krank?

Sofern Wahlberechtigte – trotz Antrag – keinen Wahlschein erhalten haben, können Sie am Samstag vor der Wahl bis 12 Uhr einen Wahlschein anfordern. Bei plötzlicher Erkrankung von Wahlberechtigten können am Wahltag bis um 15 Uhr Wahlscheine ausgestellt werden. Kontaktieren Sie hierzu bitte das Wahlamt.


Im Falle einer Neuwahl?

Sollten Sie auch im Falle einer Neuwahl am 17. November 2019 Briefwahl beantragen wollen, so erfolgt die Antragsstellung ebenfalls über die Wahlbenachrichtigung.
Beantragen Sie die Breifwahlunterlagen nur für den Wahltermin am 3. November 2019, so wird Ihnen die Wahlbenachrichtigung zusammen mit den Briefwahlunterlagen wieder zurückgesandt.