Bürgerservice

Realschule - Kind für Aufnahme anmelden

Nach Abschluss der Grundschule erhalten Sie von der Grundschule Ihres Kindes eine Grundschulempfehlung. Je nach Empfehlung können Sie Ihr Kind dann anmelden.
^
Voraussetzungen

Ihr Kind erhält eine Empfehlung für die Realschule, wenn seine Leistungen erwarten lassen, dass es den Anforderungen der Realschule entsprechen wird. Die Anforderungen der Realschule erfüllt Ihr Kind üblicherweise, wenn es in den Fächern Deutsch und Mathematik im Durchschnitt mindestens "befriedigend" erreicht hat. Die Halbjahresinformation der Klasse 4 dient dabei als Orientierungshilfe.

Falls Ihr Kind eine Empfehlung für ein Gymnasium oder eine Werkrealschule/Hauptschule erhalten hat, können Sie es dennoch an einer Realschule anmelden.

Hinweis: Die Werkrealschule/Hauptschule und die Gemeinschaftsschule sind in der Empfehlung für die Realschule jeweils mit eingeschlossen.

^
Verfahrensablauf

Die Anmeldung erfolgt durch die Eltern direkt an der gewählten Schule.

^
Erforderliche Unterlagen
  • Identitätsnachweis des Kindes (z.B. Personalausweis, Kinderreisepass, Geburtsurkunde)
  • Formularblätter zum Aufnahmeverfahren für die Orientierungsstufe
  • Grundschulempfehlung

Hinweis: Die Halbjahresinformation der Klasse 4 müssen Sie zur Anmeldung nicht vorlegen, wenn das Kind in Baden-Württemberg schulpflichtig ist.

^
Frist/Dauer

Anmeldetermine für das Schuljahr 2020/2021

  • für Schülerinnen und Schüler nach der Grundschulempfehlung: Mittwoch, 11. März und Donnerstag, 12 . März 2020
  • für Schülerinnen und Schüler, die am besonderen Beratungsverfahren teilnehmen: bis Freitag, 03 . April 2020
^
Rechtsgrundlage
^
weitere Hinweise

Mehr auf tuttlingen.de


Weiterführende Schulen