Bürgerservice

Personalausweis - vorläufigen Personalausweis beantragen

Mit dem vorläufigen Personalausweis können Sie die Zeit bis zur Ausstellung des neuen Personalausweises überbrücken. Er wird von der zuständigen Behörde sofort ausgestellt und gilt höchstens drei Monate. Sie müssen ihn bei der Aushändigung des neuen Personalausweises zurückgeben.

^
Mitarbeiter
^
Team
^
Voraussetzungen

Sie brauchen den Ausweis sofort.

^
Verfahrensablauf
Der Personalausweis wird nur auf Antrag ausgestellt. Sie müssen den Antrag persönlich stellen.

Jugendliche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, können den Personalausweis selbst beantragen.

Sie erhalten eine Abholnachricht, wenn der Personalausweis da ist. Mit der Abholung können Sie auch jemanden schriftlich bevollmächtigen. Der Beauftragte muss die Vollmacht und seinen eigenen Ausweis bei der Abholung vorlegen.

^
Erforderliche Unterlagen
  • bisheriger amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis, Kinderausweis) – sofern vorhanden
  • ein aktuelles Lichtbild im Passformat 45 x 35 mm (Fotostudios wissen darüber Bescheid)
  • gegebenenfalls aktuelle Geburtsurkunde oder aktuelle Abschrift aus dem Familienbuch

^
Frist/Dauer
Die Bearbeitungsdauer beträgt ungefähr drei bis vier Wochen.

Ein vorläufiger Personalausweis wird Ihnen sofort ausgestellt.

^
Kosten/Leistung

EUR 10,00

Hinweis: Bei Bearbeitung des Antrags außerhalb der Dienstzeit erhebt die Behörde einen Zuschlag von 13 Euro. Den Antrag können Sie auch bei einer örtlich nicht zuständigen Personalausweisbehörde stellen. Diese muss Ihren Antrag bearbeiten, wenn Sie wichtige Gründe darlegen. Für diese Bearbeitung kann die Behörde auch einen Zuschlag von 13 Euro erheben.

^
Sonstiges

Den neuen Personalausweis gibt es ab dem 01.11.2010. Nähere Informationen erhalten Sie auf folgender Internetseite: Neuer Personalausweis.

^
Rechtsgrundlage