Tuttlingen hilft Flüchtlingen

Handschlag_Robert Kneschke@fotolia
Foto: Robert Kneschke@fotolia

Die Zahl der in Tuttlingen registrierten Asylbewerber erreichte mit 528 Personen im Juni 2016 den bisherigen Höchststand. Seither ist die Zahl der Asylbewerber rückläufig, da mittlerweile einige Asylverfahren vom BAMF beschieden wurden. Die Zahl der Flüchtlinge, die ihre Anerkennung bekommen haben, ist höher als der erneute Zuzug, weshalb die Gesamtzahlen der Asylbewerber Ende 2016 auf 371 sank.

Die Bundes- und Landesregierung hat mit neuen und veränderten Gesetzen und flankierenden Maßnahmen auf die gesellschaftlichen Anforderungen reagiert. Für die Stadt Tuttlingen kommt im bundesweit dreistufigen Unterbringungssystem deshalb die Integration vor Ort im Rahmen der Anschlussunterbringung als soziale, kulturelle und wirtschaftliche Herausforderung zu.


Die Baden-Württemberg Stiftung unterstütze ein Projekt der Stadt Tuttlingen "MIT" (Miteinander in Tuttlingen). Das Projekt soll Begegnungen von Tuttlinger Bürgern, Migranten und Flüchtlingen fördern.