Nikolauskonzert 2018

Musikschulkinder präsentieren " Den Schweihnachtsmann" vor vollbesetzter Aula


Am Freitagabend 7. Dezember fand das traditionelle Nikolauskonzert des Fördervereins der Musikschule "Viva La Musica" in der IKG-Aula statt.

Nach der Ouvertüre begrüßte Musikschulleiter Alfons Schwab die Besucher und Mitwirkenden in der voll besetzten Aula und übergab dann das Mikrofon an Daniel Zeiler, den Vorsitzenden des Fördervereines. Zeiler nutzte direkt die Gelegenheit, ein vom Förderverein finanziertes Instrument an die Musikschule zu übergeben: Passend hat der Förderverein im Jahr des Cellos ein neues Schülercello für den Musikschulunterricht angeschafft.

Nach dem Grußwort kletterten 70 Früherziehungskinder auf die Bühne. Zusammen mit Geigen-, Gitarren-, Klavier-, Querflöten- und Blockflötenschülern, dem Chor der Musikschule sowie dem Karlschulchor wurde die Geschichte „Der Schweihnachtsmann“ von Jörg Hilbert und Felix Janosa aufgeführt. Die Handlung: Die Weihnachtsmänner sind verzweifelt. Ausgerechnet Weihnachtsmann Rupert hat sich beim Nüsse knacken den Daumen verletzt und kann dieses Jahr seine Aufgaben nicht übernehmen. Doch wer soll so kurzfristig einspringen? Zum Glück steht da noch ein hilfsbereites, lernbegieriges und liebenswertes Schwein im Stall. Ausgestattet mit schweren Winterstiefeln, rotem Mantel, einer Zipfelmütze und dickem Sack tritt es seine abenteuerliche Reise an. Am Ende kam ein echter Weihnachtsmann auf die Bühne.

Die lustige Weihnachtsgeschichte begeisterte die Kinder und das Publikum gleichermaßen, das bei einem Tanz fleißig mitklatschte und zum Abschluss mit allen Mitwirkenden kräftig die „Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski sang.


Schweihnachtsmann_1