Vorlesen

Historicus Mercatus - Mittelalterlicher Markt zu Tuttlingen

Mittelaltermarkt 2018 Flyer

Vom 3. bis 6. Juni Mittelaltermarkt auf dem Honberg

Zum dritten Mal kehrt mitten in Tuttlingen das Mittelalter zurück – Fabula Corvinus bringt viel Mittelalterflair mit Badhaus und Ritterturnier – Shuttlebusverkehr auf den Honberg

Umringt von den alten Burgmauern der Burg Honberg findet nach der gelungenen zweiten Auflage im Jahr 2018 endlich wieder ein mittelalterlicher Markt "historicus mercatus" in der Festungsruine über der Stadt statt. Der Markt eröffnet am Freitag, 3. Juni, um 17.00 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils schon um 11.00 Uhr und dauert bis 23.00 Uhr. Am Montag, 6. Juni, ist von 12.00 bis 17.30 Uhr geöffnet. Die Veranstalter von Fabula Corvinus haben zahlreiche Angebote für Jung und Alt auf dem Gelände – Musik, Gastronomie, Marktstände, Handwerker, ein Badhaus und ein Ritterturnier hauchen der wunderbaren Location eine einzigartige Atmosphäre ein. Die Tuttlinger Hallen, die in wenigen Wochen an gleicher Stelle ihr Festival Honberg-Sommer ausrichten, unterstützen die Veranstalter aus Haiterbach bei der Durchführung.

Eigentlich schon für 2020 geplant, dann aber wegen Corona über zwei Jahre verschoben, ist es jetzt endlich so weit: Gefeiert wird das 1.200-jährige Jubiläum der Ausstellung einer Urkunde in Tuttlingen durch den Abt Cozbert im Jahre 820. Eingeladen hat Fabula Corvinus zahlreiche musikalische Gäste: Unter anderem werden Wildfang, The Land Rats, Remain a Mystery und das Duo Dulcimus die Gäste instrumental und gesanglich unterhalten. Erstmals im süddeutschen Raum sind Pyrates zu hören, die eigens nach Deutschland gereist, sind, um von Freitag bis Sonntag unplugged zu spielen. Und das ist noch nicht alles …

Der Ritterbund „Gefährten des Feuers“ wird beim Ritterturnier das Volk begeistern und ins Staunen versetzen. Das Turnier wird Samstag und Sonntag jeweils um 15.00 Uhr und um 19.30 Uhr stattfinden. Am Freitag (19.30 Uhr) und Montag (15.00 Uhr) kann es bei den Zeiten zu leichten Verschiebungen kommen.

Wer neugierig ist, wie man früher gebadet hat, kann sich das im Badehaus ganz genau anschauen. Natürlich sind auch viele Händler mit tollen Waren vor Ort, Handwerker wie Schuhmacher, Schmied, Drechsler usw. und viele Lagergruppen aus verschiedenen Epochen, die den Besucher*innen einiges erzählen und zeigen können. Nicht nur am Magischen Zauberrad werden auch die Bälger auf ihre Kosten kommen: für Kinder wird es einiges zu erleben, zu staunen und zum Mitmachen geben.

Und natürlich sorgen Gastronomen mit allerlei Leckereien und Saufereien für das leibliche Wohl - von Fleisch bis Vegetarisch ist alles am Platz. Auch zum Trinken sollte für jeden etwas dabei sein. Von alkoholisch bis antialkoholisch ist ein breites Angebot im Ausschank. Neben Bier darf Met darf bei so einer Veranstaltung natürlich auch nicht fehlen; der wird in vielen verschieden Ausführungen und Varianten zu finden sein!

Parkmöglichkeiten gibt es in allen öffentlichen Parkhäusern und auf Parkplätzen. Auf den Honberg geht es dann nur mit Shuttlebussen oder zu Fuß. Das Befahren des Bergs ist wie beim Honberg Sommer auch nicht gestattet. Daher wird es einen Shuttle-Bus geben. Der fährt an allen Tagen jeweils ab 15 Minuten vor und bis 15 Minuten nach den Veranstaltungszeiten in kurzen Taktzeiten (ca. alle 15 Minuten). Er pendelt zwischen dem ZOB, Donaumarkt und der Buswendeplatte auf dem Honbergrücken unterhalb der Ruine. Die Bergfahrt kostet 2,00 Euro.

Auf was sich die Besucher*innen freuen dürfen

  • Ritterturnier zu Pferd
  • Schwertkämpfe am Boden
  • Musik und Zauberei
  • buntes Programm für Jung und Alt

Speis und Trank für jeden Gaumen

  • zahlreiche Händler mit feinen Waren
  • Lagergruppen zum Anfassen und Mitmachen
  • Gottesdienst am Pfingstmontag, geleitet von Frau Blum