Girls Day / Boys Day – Stadtverwaltung Tuttlingen öffnet ihre Türen


Zum Mädchen-Zukunftstag (Girls Day) und Jungen-Zukunftstag (Boys Day) öffnet die Stadtverwaltung Tuttlingen am Donnerstag, 28. März, für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse ihre Türen.
 
Vor allem die technischen Bereiche in der Verwaltung stehen den Mädchen offen. Hier können sie am Girls Day Ausbildungsberufe in Technik und Handwerk kennenlernen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Die Stadtverwaltung bietet den Mädchen die Gelegenheit, in die Bereiche Veranstaltungstechnik, Fachinformatik, Landschaftsgärtnerei, Straßenunterhaltung und KFZ-Mechatronik „reinzuschnuppern“.
 
Der Girls Day wurde 2001 ins Leben gerufen und ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Viele Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland beteiligen sich auch dieses Jahr wieder am Girls Day – dem Mädchen-Zukunftstag. Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für „typisch weibliche“ Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus – es fehlt aber gerade in technischen und handwerklichen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.
 
Und die Jungen? Schüler ab der fünften Klasse lernen an diesem Tag Dienstleistungsberufe zum Beispiel in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege kennen sowie weitere Berufsfelder, in denen nur wenige Männer vertreten sind. Auch hier bietet die Stadt Tuttlingen Plätze an – im  Bereich der städtischen Kindergärten können Jungen erste Eindrücke sammeln.
 
Bewerben und anmelden können sich Schülerinnen und Schüler unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de. Hier erhalten Sie auch weitere Infos sowie alle Unternehmen und Organisationen, die sich an diesem Aktionstag beteiligen.