Informieren, reinschnuppern und anmelden: Semesterstart der Musikschule Tuttlingen


Im September startet das neue Semester der Musikschule Tuttlingen, der Unterricht beginnt in der Woche ab dem 17. September. Wer sich dazu entschließt, ein Instrument zu lernen, ist herzlich eingeladen und kann sich in der Musikschule unverbindlich beraten lassen und auch in einer kostenfreien Schnupperstunde ein Instrument kennenlernen. 
 
Musik fasziniert. Musikschule bedeutet, ganz tief in die Musik einzutauchen, ein Mix aus Vision, Handwerk und Utopie. Eine Idee auf den Punkt zu bringen ist für Musikschulleiter Alfons Schwab das Wesentliche. Es zählt nur dieser eine Moment des Auftrittes, in den alle Vorbereitung mündet. Unabhängig vom Instrument wird von Anfang an der Schwerpunkt auf das gemeinsame Musizieren gelegt. Jeder hat seinen Platz, seine Aufgabe und ist wichtig für das Ensemble. Das ist der Kern allen Unterrichts, angefangen vom Baby-Ohrwürmchen bis zum Instrumentalunterricht. Die spieltechnischen Fähigkeiten helfen dabei zu führen, aufeinander einzugehen, oder auch mal nur die „zweite Geige“ zu spielen.
 
Musik und Bewegung ist die Fokussierung auf den ganzen Körper. Im Fach Rhythmik erlernen die Kinder zudem Ausdruck und Sprache. In Musiktheateraufführungen werden ihre Fähigkeiten gebraucht. Die Stimme ist im Gesang das Instrument. Neu an der Musikschule ist das Akkordeon hinzugekommen. Für Inklusion steht die Veeh-Harfe bereit. Die Kinder spüren oft sehr genau, welches ihr Instrument ist. Im Instrumentenkarussell können sie sogar ein Jahr lang alle Instrumentengruppen kennenlernen.
 
Zum Erlernen eines Instrumentes ist es nie zu spät. Musizieren über Generationen hinweg hat auch gesellschaftliche Relevanz. Keine Zeit gibt’s nicht.
 
Weitere Informationen gibt es im Sekretariat der Musikschule unter Telefon (07461) 9647-0 sowie im Internet unter www.musikschule-tuttlingen.de.