Zu R2D2 kommt nun auch Stuart
Mülleimer wird zum Minion


Vor dem Scala-Kino stehen jetzt zwei Film-Mülleimer: Zum Star-Wars-Roboter R2D2 gesellt sich seit kurzem der Minion Stuart.


Freut sich nicht nur über Bananenschalen: Müll-Minion Stuart vor dem Scala-Kino.
 
Er ist gelb, trägt eine Jeans-Latzhose und blickt durch ein glupschiges Zyklopen-Auge in die Welt: Stuart, einer der Minions aus den gleichnamigen Filmen. Passend zur aktuellen Episode „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ hat Stuart nun einen Doppelgänger gefunden. Und der steht – wo könnte es passender sein – direkt vor dem Scala-Kino. Dort macht er sich auch nützlich. Denn anders als die Film-Minions dient er nicht einem dubiosen Schurken, sondern der Sauberkeit der Stadt und somit einer guten Sache. Im Inneren von Stuart lässt sich schließlich Müll jeder Art korrekt entsorgen.
 
Die Verwandlung in Minion Stuart ist nicht die erste Verkleidung mit Filmbezug, die ein Tuttlinger Mülleimer erhält. Schon 2015 hatte das Stadtmarketing die Idee, das Thema Sauberkeit in der Stadt auf originelle Weise anzugehen und ins Gespräch zu bringen. Damals verwandelten sich gleich mehrere der runden Behälter in den Star-Wars-Roboter R2D2 – die „TrashWars“ waren der Tuttlinger Beitrag zum weltweiten Hype um Episode VII des Science-Fiction-Serie. „Seit TrashWars warten wir immer darauf, bis wieder ein Filmheld auftaucht, dessen Form an unsere Mülleimer erinnert“, sagt City-Manager Alexander Stengelin. „Die Minions kamen da wie gerufen.“

  • Stadt Tuttlingen
  • Rathausstraße 1
  • 78532 Tuttlingen
  • Telefon: 07461 99-0
  • E-Mail: info@tuttlingen.de