„Drei Tausend plus X“ - Kunstprojekt mit jungen Geflüchteten im Rathausfoyer


 Drei Tausend plus X“ ist ein außergewöhnliches Film- und Kunstprojekt der Jugendkunstschule ZEBRA und Mutpol mit jungen Geflüchteten. Die Ergebnisse werden am Freitag, 14. Juli, ab 17 Uhr im Rathausfoyer präsentiert.

Im Rahmen des Projekts entstand im vergangenen halben Jahr in Tuttlingen und Umgebung der Spielfilm „Der Weg“. Das Besondere: Angeleitet von jungen Dozenten der Kunstschule entwickelte eine Gruppe unbegleiteter syrischer Jugendlicher im Alter von 13 bis 18 eine Geschichte von Flucht und Vertreibung und setzte diese mit ihren Mitteln um. Die Handlung des Filmes trägt Spuren der eigenen Erfahrungen der Geflüchteten in sich: „G. und seine Freundin werden Opfer einer Entführung, deren Folgen das Mädchen nicht überlebt. Gemeinsam mit seinem Freund M., der zuvor das Lösegeld organisiert hatte, entschließt sich G. zur Flucht und verlässt seine Heimat.“

Parallel zu den Dreharbeiten entstand zudem das Kunstprojekt „Drei Tausend plus X“, in dessen Zuge verschiedene Filmprojektionen, Fotoserien und Installationen
umgesetzt wurden. Alle Exponate sind aus der individuellen Perspektive der Geflüchteten gestaltet und stellen eine Momentaufnahme ihrer Situation dar.

Bei der Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 14. Juli, um 17 Uhr im Foyer des
Rathauses sprechen Hans-Uwe Hähn, Künstlerischer Leiter der Jugendkunstschule, sowie die beteiligten Dozenten Ines Fiegert und Jeremias Heppeler.  Mit dabei sind auch die Darsteller und Akteure des Film- und Kunstprojektes Gaad, Maik, Mahmoud, Hamoude, Mustafa, Habibi und Barambo.

Das Kunstprojekt „Drei Tausend plus X“ möchte Kooperationen mit Schulen im Landkreis Tuttlingen anstoßen. Insbesondere der Spielfilm thematisiert Flucht und Identität auf sehr eindrückliche Weise. Die Ausstellung des Kunstprojektes ist je nach Ort und Kontext unterschiedlich kuratierbar, sei es als klassische Filmpräsentation oder als modulare Installation. Interessenten können sich an die Jugendkunstschule ZEBRA (07461/969 71 60) wenden.


  • Stadt Tuttlingen
  • Rathausstraße 1
  • 78532 Tuttlingen
  • Telefon: 07461 99-0
  • E-Mail: info@tuttlingen.de