SMV-Forum im Jukuz: Schülervertreter Informieren sich über Jugendbeteiligung


Zum ersten Tuttlinger SMV-Forum trafen sich Schülersprecherinnen und Schülersprecher sowie deren Vertreter im JuKuz. Eingeladen hatte die Abteilung Jugend der Stadtverwaltung im Rahmen der Jugendbeteiligung.


 
Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aller Tuttlinger Schulen folgten dieser Einladung, um sich gemeinsam über die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auszutauschen. Nach einem umfassenden Input über gesetzliche Grundlagen von Kinder- und Jugendbeteiligung in der Kommune und den Pflichten und Aufgaben einer Stadtverwaltung sammelten die Jugendlichen für sie wichtige und interessante Themen.
 
In einer sehr konstruktiven Diskussion einigten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer darauf, dass es einen bestimmten Rahmen braucht, damit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen  in Tuttlingen gelingen kann. Dazu zählen sie beispielsweise verlässliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner  in der Jugendarbeit und Strukturen über die die Jugendlichen verlässlich und aktuell Informationen erhalten.
 
„Das Treffen war sehr sinnvoll, besonders  weil wir uns mal gegenseitig kennengelernt haben“ meinte Kelvin von der Hermann-Hesse-Realschule. Auch Hawawu von der Ludwig-Uhland-Realschule fand die Veranstaltung gut und wünscht sich, dass „es wieder einmal so ein Treffen gibt“.
 
Nadine Schumacher, Mitarbeiterin der Abteilung Jugend der Stadtverwaltung Tuttlingen meint Abschließend zum SMV-Forum: „Demokratie muss geübt werden! Wer engagierte Bürger möchte, muss Kindern und Jugendlichen  ein Lernfeld bieten in dem sie sich ausprobieren können. Das möchten wir gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erreichen“ . Zukünftig werden weitere regelmäßige Treffen der Schülersprecherinnen und Schülersprecher der Tuttlinger Schulen geplant. Jugendlichen sollen bei der Realisierung ihrer Ideen unterstützt werden und es soll ein gegenseitiger Austausch ermöglicht werden.