Endoskopie, Sport und Bio-Landwirtschaft - Ferienprogramm endet abwechslungsreich


Auch in der letzten Woche des Sommerferienprogrammes war für alle was geboten.
 
Bei einer Führung durch die Stadt und durch das Rathaus konnten die Teilnehmer Tuttlingen von anderen Seiten kennenlernen und erleben. Auch die Kinder bei Karl-Storz erhielten eine Führung durch die Firma und Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Endoskopie.  Der FED und die Abteilung der Stadt Tuttlingen unternahmen gemeinsam mit ihren Kindern einen Ausflug zum Bio-Bauernhof nach Wehstetten. Im Umläufle bewiesen die Mädchen den Jungs im gemeinsamen Spiel  ihr Fußballtalent und auch beim Kegeln in der Sommerau ging es sportlich zu.
 
Ins Schwitzen kamen auch die Teilnehmer des Angebots „Stacking Cups“ in der Schmelze. Beim „Stacken“ gilt es rhythmisch in kurzer Zeit bunte Becher kunstvoll hoch und runter zu stapeln. Im JuKuZ war diese Woche „Henna auf Gegenständen“ und „Pfannenkuchen machen“ geboten. Die Kinder des JuKuZ-Tages erlebten einen „märchenhaften“ Tag und bekamen sogar einen echten Schatz mit nach Hause. Zum Abschluss veranstaltete das JuKuZ eine Abschlussfeier unter dem Motto „Last chance to party“, um das Ende der Ferien noch einmal zu feiern.
 
pm2016-323 Ferienprogramm_1200
Geschick und Schnelligkeit waren gefragt: „Stacking Cup“ in der Schmelze.