Kinderschutzbund und Jugendkulturzentrum stellen sich vor


Ein gemeinsames Hausfest feierten der Deutsche Kinderschutzbund OV Tuttlingen e.V. und das Jugendkulturzentrum. Zu diesem Anlass öffneten beide Einrichtungen ihre Türen für Besucher jeden Alters. Das Fest lockte mit Essen und Getränken, aber auch mit Spiel und Spaß sowohl kleine als auch große Gäste.

pm2016-253 HausfestJuKuz_1000

Auf der Terrasse des Kinderschutzbundes konnten die Besucher sich am reichhaltigen Essensbuffet bedienen und die Kinder und Jugendlichen  an einer Luftballon-Aktion teilnehmen.

Im Jugendkulturzentrum waren neben dem üblichen Angebot an Tischkickern, Billard und Tischtennis, auch Pedalo- und Bobby-Car-Rennen geboten. Für die Verpflegung mit leckeren Waffeln und den Verkauf von Getränken sorgten Jugendliche des parallel laufenden „Jugendtreffs“.  Als Ansprechpartner für die Besucher waren Mitarbeiter beider Einrichtungen vertreten, welche außerdem gerne durch die Räumlichkeiten führten.

Anlass des Hausfests waren gemeinsame  Überlegungen von Mitarbeitern beider  Einrichtungen. Es sollte Kindern, Jugendlichen und Nachbarn die Möglichkeit bieten, die Arbeit und die Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes und des Jugendkulturzentrums kennenzulernen. Des Weiteren sollte es Rahmen und Anlass zu netten Beisammensein, guten Gesprächen und neuen Begegnungen schaffen.
„Eine gute Beziehung zur Nachbarschaft liegt uns sehr am Herzen, deshalb ist es uns wichtig diese zu pflegen. Auch positive Begegnungen zwischen den Generationen gilt es zu fördern. Wir hoffen, dass unser Hausfest hierzu beitragen konnte.“, so Florian Rieß, Mitarbeiter des Jugendkulturzentrums.  Dieses Vorhaben scheint  geglückt zu sein. Denn: Wann sonst  begegnet man zwei über 70-jährigen Damen im Jugendtreff?