Vorlesen

Empfang für Vinko Kardinal Puljic - "Sie haben sich der Versöhnung verschrieben"


Vinko Kardinal Puljic wurde am Mittwochabend im Tuttlinger Rathaus empfangen. Der Erzbischof von Sarajewo ist der erste Kardinal, der Tuttlingen besuchte.

Empfang für Vinko Kardinal

"Sie haben sich der Versöhnung verschrieben", sagte Oberbürgermeister Michael Beck in seiner Begrüßung, "denn gerade in Sarajewo spürt man, wie wichtig es ist, die Religionen zusammen zu führen." Schließlich litt Sarajewo besonders unter dem Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien, über 10000 Menschen kamen 1992 bei der Belagerung der Stadt ums Leben.
Ein Besuch bei der kroatischen Gemeinde führte Puljic nach Tuttlingen, Höhepunkt des Besuchs ist die Messe an Fronleichnam. Mitglieder der kroatischen Gemeinde waren beim Empfang auch zahlreich vertreten. Puljic ging in seiner kurzen Ansprache auf die Situation in seiner Heimat ein - "wir haben Erfahrungen gemacht, die ich niemandem von Ihnen empfehlen würde."
Dekan Mattihas Koschar wies darauf hin, dass Puljic der erste Kardinal überhaupt ist, der Tuttlingen besucht. "Es gibt weltweit nur rund 140 Kardinäle - es sind also seltene Exemlare", erklärte er. Und die Tatsache, dass Puljic auch bei der Papstwahl im letzten Jahr mit dabei war, stelle für Tuttlingen eine seltene Verbindung zur Weltkirche her.