Sommerferienprogramm: Hunde, Pferde und Hexen sorgen für Abwechslung


Der Wetterumschwung Anfang der Woche hat der guten Laune keinen Abriss getan: Auch in der dritten Woche waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommerferienprogramms mit viel Eifer dabei.

pm2015-270 SoFePro_Rücklick_1000
 
Am Montag ging es mit einem tierischen Nachmittag los. Eine Ralley durchs Tierheim, danach noch eine Runde Gassigehen und kulinarische Stärkung fürs Wohlbefinden bot das Tierheim Tuttlingen. Geschick und der richtige Schwung waren dann am Mittwoch beim Minigolf gefragt. Der Ortsseniorenrat Tuttlingen e.V. brachte Jung und Alt zusammen.
 
Weiter ging es im Galopp. Ein Tag im Pferdestall des Reitverein Tuttlingen e.V. sorgte für Begeisterung. Erste Anmeldungen für Reitstunden sprechen für sich. Mehr zu dieser Aktion steht auch auf der Facebookseite des Reitvereins.
 
Im Jugendkulturzentrum spielte währenddessen der FC Barcelona gegen den FC Barcelona. Das geht gar nicht!? Doch, beim Fifa-Playstation Turnier schon. Ballkunststücke und atemberaubende Torschüsse sorgten für spannende Duelle.
Am Freitag reichte reine Fingerakrobatik nicht mehr aus. Die Street Dancer des JuKuZ brachten dem Nachwuchs coole Moves bei.  Strahlende Augen und ein Hauch von Grusel bildeten den Abschluss dieser ereignisreichen Woche. Die Feuerwehr ermöglichte einen Blick hinter die Kulissen. Feuerwehr zum Anfassen lautete das Motto. Am Samstag hat der Büchele-Kräuterhexen von Tuttlingen e.V. Hexenmasken mit den Kids gebastelt. Spaß, Basteln und tolle Ergebnisse kamen dabei heraus. Die fünfte Jahreszeit kann kommen.