Traditionelles Gitarrenkonzert der Musikschule im Kulturhaus „Altes Krematorium“


Am Freitag, 8. Mai,   werden im „Alten Krematorium“ ab 19.00 Uhr wieder Gitarrenklänge ertönen.

Die Gitarrenlehrer der Städtischen Musikschule haben in ihrem traditionellen Gitarrenkonzert unter dem Motto "500 Jahre Gitarre" erneut ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Neben solistischen Beiträgen sowie verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen hat auch das Jugendgitarrenorchester, dieses Mal unter anderem mit Werken aus Händels „Wassermusik“, seinen großen Auftritt.

Die Bandbreite reicht von Adele bis Wolfgang Amadeus Mozart. Als besonderes Bonbon präsentieren die Gitarrenlehrer zum Abschluss des Konzertes „Soledad“ von Astor Piazzolla.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.