Tuttlingen feiert 600 Jahre Marktrecht - Mittelalterlicher Markt auf dem Honberg


Vor 600 Jahren erhielt Tuttlingen das Marktrecht. Mit einem historischen Markt auf dem Honberg soll am letzten Juni-Wochenende daran erinnert werden.

pm2015-013 Marktrecht-1200
Veranstaltungsort des Mittelaltermarkts: Die Ruine Honberg.

Seit 1415 hat Tuttlingen das Marktrecht. Zwar fiel die Urkunde, die Kaiser Sigismund einst der Stadt verlieh, dem Stadtbrand von 1803 zum Opfer, gefeiert wird das historisch verbürgte Jubiläum trotzdem. „Wir wollen die Leute in diese Zeit zurück versetzen“, erklärte Kultur-Abteilungsleiter Claus-Peter Bensch in der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses am Montag.

Gefeiert wird am letzten Juni-Wochenende, 27. und 28. Juni, auf dem Honberg. Dort wird ein historischer Markt organisiert. Dafür wurde der Veranstalter „Ars et Cultura“ beauftragt. Der Mittelaltermarkt wird aus über 40 Ständen, davon etwa vier bis fünf
Tavernen und Gastrostände, einem Kinderprogramm mit vielen Mitmachaktionen wie Kinder-Rittertournier und Geschicklichkeitsparcours, Mäuseroulette, einer Falknerei, einem Bogenstand und vielem mehr bestehen.

Unter den Standbetreibern werden auch Tuttlinger Mittelalterfans sein. Innerhalb der Burgmauern wird ein mittelalterliches Lager der Standbetreiber Platz finden, das maßgeblich zum Ambiente beitragen wird. Neben den Händlern, die ihre mittelalterlichen Waren feilbieten, werden insbesondere die typischen Handwerker eine Attraktion darstellen – vom Scherenschleifer über den Seifensieder bis zum Kornflechter. Darüber hinaus wird es ein Unterhaltungsprogramm mit Gaukelei, Schaukämpfen und Feuershow geben.

Der Termin wurde bewusst auf das Wochenende kurz vor dem Honberg-Sommer gelegt. So kann die für das Fest nötige Infrastruktur mit dem Festival gemeinsam genutzt werden.


  • Stadt Tuttlingen
  • Rathausstraße 1
  • 78532 Tuttlingen
  • Telefon: 07461 99-0
  • E-Mail: info@tuttlingen.de