5000 Euro für Jugendtreff Schmelze - Jugendereferat spendet Preisgeld


Über eine 5 000-Euro-Spende für den neuen Jugendtreff in der Schmelze kann sich die Caritas freuen. Das Geld ist der Preis, mit dem das Jugendreferat vom Deutschen Kinderhilfswerk für den Treffpunkt in Lohmehlen ausgezeichnet wurde.

Jugendtreff Schmelze
Spendenübergabe in der Schmelze: Rolf Sauter, Daniel Schmidt, Angelika
Köhnlein-Welte, Susan Stiegler-Irion, OB Mixchael Beck
.

"Wir haben das Geld mit einem Jugendprojekt gewonnen, jetzt kommt es wieder Jugendlichen zu Gute", sagte Oberbürgermeister Michael Beck bei der Spendenübergabe am Donnerstag. Zusammen mit Jugendreferentin Angelika Köhnlein-Welte und Fachbereichsleiter Rolf Sauter übergab er den Scheck an Bereichleiterin Susan Stiegler-Irion und Daniel Schmidt von der Caritas.

Die 5000 Euro erhielt das Jugendreferat vor zwei Jahren für die Planung und Gestaltung des offenen Treffpunktes in Lohmehlen. Als gelungenes Beteiligungsprojekt mit Jugendlichen wurde er vom Deutschen Kinderhilfswerk mit der "Goldenen Göre" ausgezeichnet. Verbunden war das Preisgeld in Höhe von 5000 Euro mit der Auflage, dass das Geld wieder Kindern oder Jugendlichen zu Gute kommen muss.

Das Projekt der Caritas wird dieser Anforderung mehr als gerecht: Im Rahmen des Sanierungsprogramms "Die soziale Stadt" ist in der Schmelze ein komplett neues Kontaktzentrum mit Jugendraum, Hausaufgabenbetreuung und Beratungszimmern entstanden. Die beiden Gebäude sind bereits bezogen, die Außenanlagen mit einem großzügigen Sport- und Bewegungsbereich werden bis zum Frühjahr komplett fertig.

Während die Stadt das Gebäude im Wert von rund 180 000 Euro finanziert, ist die Caritas für Betrieb und Ausstattung zuständig - Aufgaben, bei denen sie die 5000 Euro gut brauchen kann. "Das Geld ist uns sehr willkommen", freut sich Susan Stiegler-Irion.