Achtklässler üben das richtige Auftreten im Vorstellungsgespräch


Das Bewerbertraining „Fit 4 Future“ hat sich sowohl in der Jahresplanung der Schiller- und Wilhelmschule als auch bei einigen Tuttlinger Firmen, Betrieben und Institutionen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern etabliert. Über 100 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Schiller- und Wilhelmschule lernten praxisnah das Bewerbungsverfahren kennen.

Das Organisationsteam des Projekts, die Jugendsozialarbeiter der Schiller- und Wilhelmschule Carmen Bücheler und Timo Hansen, freuten sich über das große soziale Engagement der Tuttlinger Firmen und Institutionen beim Bewerbertraining. Denn durch deren Mitwirken wurde den Schülerinnen und Schülern das Erleben eines Vorstellungsgesprächs unter realistischen Bedingungen in „echten“ Firmen und bei „echten“ Personal- und Ausbildungsleitern ermöglicht. Dies stellte für die Jugendlichen eine besondere Herausforderung dar: Die Aufregung war ebenso groß wie der Ehrgeiz, einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

Auf diese Situation vorbereitet wurden die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld im Jugendkulturzentrum. In Kleingruppen lernten sie, wie man sich am Telefon richtig ausdrückt und wie man sich in einem Vorstellungsgespräch verhält. Unterstützt wurde das Team der Schulsozialarbeiter von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung „Lernen-Fördern-Arbeiten“ und BBQ.

Alle teilnehmenden Firmen und Institutionen sind in Kürze auf den Homepages der Schiller- und Wilhelmschule zu finden.