Galerie: US-Kunstwissenschaftler Michael Taylor spricht über Thomas Chimes


In der Ausstellung „Thomas Chimes – Into the White“ der Galerie der Stadt Tuttlingen hält der amerikanische Kunsthistoriker Michael Taylor am Dienstag, 11. Juni, 17.00 Uhr, einen Vortrag über die rätselhaften weißen Bilder des Künstlers Thomas Chimes (1921-2009).

Wie Geister aus dem Jenseits erscheinen in dessen Porträtserien die Gesichter bekannter Künstler und Autoren hinter einem transparenten Schleier von Weiß. Michael Taylor wird unter anderem über die Herkunft der Bildmotive, die Bedeutung der Farbe Weiß und vor allem auch über die technisch ausgefeilte Malweise von Thomas Chimes sprechen. Michael Taylor war Kurator der großen Retrospektive „Thomas Chimes – Adventures in Pataphysics“ des Philadelphia Museum of Art im Jahr 2007. Seit zwei Jahren ist Michael Taylor Direktor des Hood Museum of Art am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten. Der Eintritt: beträgt drei Euro.

Die Ausstellung „Thomas Chimes – Into the White” ist noch bis zum 16. Juni in der Galerie der Stadt Tuttlingen, Rat-hausstraße 7, zu sehen. Die Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, auch an Feiertagen 11-18 Uhr, montags geschlos-sen