Mahlzeitendienst seit 35 Jahren


Einen Mahlzeitendienst unterhält der Gemeinnützige Frauenverein Bischofszell, und das schon seit 1977, also seit 35 Jahren, was neulich gebührend gefeiert wurde. Das Essen gilt seit Jahr und Tag als sehr gut und wird oft gelobt. Dreimal wöchentlich werden die Mahlzeiten, die seit 20 Jahren im sogenannten „Sattelbogen“ gekocht werden, kalt ausgefahren, und die „Kunden“ wärmen sie zu Hause auf. Glücklicherweise, so Einsatzleiterin Doris Gremminger, finden sich immer wieder Menschen, die sich für dieses Projekt ehrenamtlich einsetzen. Besonders auch die Fahrer wurden für ihre Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit gelobt, die sie bei jedem Wetter unter Beweis stellen. Beim Essenbringen bleibt es nicht nur beim Abgeben an der Haustür. Spitex-Leiter Reinhart Hummel ermunterte die MitarbeiterInnen, daneben genau hinzusehen und hinzuhören, ob es irgendwelche Auffälligkeiten bei den „Kunden“ gibt. Die Sicherheit der betreuten Menschen müsse immer imVordergrund stehen. Die Spitex stehe für eine Zusammenarbeit bereit.