Weihnachtsmarkt vom 14. bis 23. Dezember - Mehr Flair an neuem Veranstaltungsort


Der Tuttlinger Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr vom 14. bis 23. Dezember. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird er auf dem Place de Draguignan und in der Donaustraße bis zum Turm stattfinden.

pm2012-425_Weihnachtsmarkt-Plakate_1000

Durch die engen Gassen und die Einbeziehung der historischen Gebäude und kulturellen Einrichtungen, dem Fruchtkasten und dem Tuttlinger Haus, versprechen sich die Veranstalter ein heimeligeres und stimmungsvolleres Flair: „So entsteht der richtige Rahmen, um mit Handwerkskunst, Glühwein und kulinarischen Leckereien auf Weihnachten einzustimmen“, sagt Citymanager Claudius Mähler.

Die Verlegung von Marktplatz hatte zunächst praktische Gründe: Der Hüttenvermieter der Vorjahre stand nicht mehr zur Verfügung, bei einem anderen Anbieter war nur eine geringere Anzahl an Marktständen zu haben, die dann auf dem Marktplatz etwas verloren gewirkt hätten. Mittlerweile aber sehen die Veranstalter im Ortswechsel vor allem die Vorteile: Neben dem Flair gibt es auch praktische Verbesserungen: So gibt es keine Kollision mehr mit dem Wochenmarkt, dessen Stände in früheren Jahren immer verlegt werden mussten. Außerdem wurde in der Vergangenheit an PROTUT oft der Wunsch herangetragen, nicht alle Veranstaltungen auf dem Marktplatz abzuhalten. Neben Weihnachtsbasteln, musikalischen Auftritten und Atempausen der Kirchen werden in diesem Jahr auch Führungen durch das Tuttlinger Haus angeboten. „Insbesondere freue ich mich über das bunte Programm, das wir in diesem Jahr auf dem „Weihnachtsmarkt am Tuttlinger Haus“ bieten können“, sagt Christof Manz, der für PROTUT die Organisation übernimmt.

Das detaillierte Programm des Weihnachtsmarkts wird Anfang Dezember veröffentlicht.