Führung durch Carolus-Vocke-Ausstellung im Fruchtkasten


Am kommenden Donnerstag, 16. August, findet um 15.30 Uhr eine öffentliche Führung durch die Wechselausstellung „Carolus Vocke - Entwürfe zu Wandgemälden“ statt. Die Schau ist noch bis zum 2. September in Fruchtkasten zu sehen.

Carolus Vocke (1899-1979) kam als Kriegsgefangener nach Tuttlingen. Er lebte hier bis 1957. Dann zog er nach Mannheim, wo er sehr bekannt wurde, als er die kriegszerstörten Asam-Fresken im Schloss wieder erstehen ließ. Weitere Ausmalungen folgten. Für seine Verdienste wurde er hoch dekoriert unter anderem wurde in Mannheim eine Straße nach ihm benannt. Viele Tuttlinger haben die Erinnerung an ihn und seine legendären Atelierfeste bewahrt.

Vocke-Ausstellung
Selbstportrait von Caolus Vocke aus dem Jahr 1949 im goldenen
Buch des Männergesangvereins