Ärzte, Bader und Barbiere: Ausstellung am Sonntag letztmals geöffnet


Am Sonntag, 22. Januar, schließt die Ausstellung „Ärzte, Bader und Barbiere“, die zurzeit im Fruchtkasten gezeigt wird. Wegen der großen Nachfrage ist die Schau am Sonntag bereits ab 13 Uhr geöffnet.

In der Ausstellung wird die medizinische Versorgung der Bevölkerung vom Mittelalter bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts erläutert. Ohne Narkosemöglichkeiten und ohne das Wissen um die Bedeutung von Keimfreiheit waren viele chirurgische Eingriffe nicht möglich oder hatten geringe Erfolgsaussichten. Trotzdem wurde amputiert und trepaniert. Neben den Ärzten, Badern, Barbieren versuchten auch Star- und Steinstecher sowie manche Henker die Menschen zu heilen.

In der Ausstellung sind Exponate von über 30 Leihgebern aus der Schweiz und aus dem süddeutschen Raum zu sehen. Medizinische Geräte werden ebenso gezeigt wie Präparate, Darstellungen von Arztzimmern, Bade- oder Barbierstuben sowie Kräuter- und Rezeptbücher. Viele Museen haben Raritäten zur Verfügung gestellte. Die seltenen Objekte, die noch nie in dieser Konstellation gezeigt wurden, werden nach Ende der Ausstellung an die Leihgeber zurückgegeben.

Die Öffnungszeiten: Samstag: 14 bis 17 Uhr, Sonntag 13 bis 17 Uhr

Ausstellung_Fruchtkasten
Standgefäß für Axung. Homin. – auf deutsch: Menschenfett