„Ärzte, Bader und Barbiere“: Führung durch die Ausstellung am Dienstag


Am Dienstag, 20. Dezember, findet um 16 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung „Ärzte, Bader und Barbiere“, die zur Zeit im Fruchtkasten zu sehen ist, statt. Die Museumsleiterin Gunda Woll führt durch die Schau, die über die medizinische Versorgung der Bevölkerung vom Mittelalter bis ins beginnende 19. Jahrhundert informiert. Der Eintritt ist frei.

pm2011-547_aderlass_am_fuss-1200
In der Ausstellung zu sehen: Ein Aderlassschüssel aus dem Nationalmuseum der Schweiz. Der Aderlass am Fuß sollte angeblich bei einer schwangeren Frau abtreibend wirken.  

Das Bemühen, Kranke zu Heilen, Schmerzen zu lindern und Gesundheit zu fördern, ist so alt wie die Menschheit selbst und zu jeder Zeit aktuell. Die mit hochwertigen Exponaten bestückte Wechselausstellung gewährt anhand aussagekräftiger Texte und prägnanter Exponate einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der medizinischen Versorgung vom Mittelalter bis in die Zeit um 1800. Über medizinhistorische Spezialfragen hinaus führt die Präsentation den Blick zudem in vielfältige Bereiche der Kulturgeschichte. Als Abschluss wurde das anbrechende 19. Jahrhundert gewählt, da diese Zeit in vielfältiger Hinsicht den Beginn der modernen, der wissenschaftlichen Medizin markiert.