Vorlesen

Baustelle Kreuzstraßentunnel - Informationen zum Baustand


Im Bauabschnitt 1 a wird vor dem Scheererplatz die Zufahrt zum Tunnel ausgehobenen. Die beim Aushub entstehenden Böschungen werden mit Spritzbeton und Bodennägel temporär gesichert. Mit dem Bau der endgültigen Stützwände der Tunnelzufahrt wird im Herbst dieses Jahres begonnen.

Die Bohrpfähle vor dem Nebengebäude Kreuzstrasse 2 werden im oberen Bereich verankert. Die Anker bestehen aus einzelnen Stahlseilen, den Ankerlitzen. Jeder Anker hat eine Länge von 19 m und wird aufgerollt angeliefert. Bevor die Anker eingebracht werden können, muss ein Bohrgerät ein entsprechend langes Loch durch die Bohrpfähle in den rückwärtigen Untergrund bohren. Über ein mitgeführtes, dünnes Röhrchen werden die letzten Meter des Bohrloches mit Mörtel verpresst. Nach 7 Tagen kann dann der Anker belastet werden.

Vor den Häusern der Kreuzstrasse 1 bis 7 wurde eine Gehwegkonstruktion aus Stahlprofilen auf die Bohrpfähle gesetzt. Über diesen Gehweg erreichen dann die Bewohner ihre Häuser.

Im Bauabschnitt 3 arbeitet jetzt das große Bohrgerät. Im Gegensatz zum Bauabschnitt 1 a liegt der Felshorizont 1 bis 2 Meter unter der Strasse.

Informationen zum Bau des Kreuzstrassentunnels erhalten Sie auch weiterhin jeweils am Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr im Bauüberwachungszentrum Tuttlingen in der Hegaustrasse.