Museum: Erich Kaufmann zeigt Dias von der Oberen Donau


Am Donnerstag, 29. Juli, um 20 Uhr, lädt das Museum anlässlich der Ausstellung „Die Donau in Tuttlingen“ zu einem Diavortrag von Erich Kaufmann über die „Die Obere Donau“ in den Hugo-Geißler-Saal des Fruchtkastens ein. Der Eintritt ist frei. Der Heimatforscher aus Leidenschaft Erich Kaufmann zeigt cirka 150 eindrucksvolle Dias, die er selbst sowie Gertrud Schäfer und Hildrun Werner aufgenommen haben.

Hochwasser Wöhrden

Wie ein Wassertropfen begibt er sich bei der Quelle auf die Reise und folgt dem Lauf der Oberen Donau von der Quelle bis Sigmaringen. Am Anfang seiner Ausführungen steht die Diskussion um die eigentliche Donauquelle. Ist sie im Schlosspark von Donaueschingen? Oder ist es die Bregquelle? Oder bringen Brigach und Breg die Donau zuweg, wie der Volksmund sagt?
Er folgt der Donau und zeigt bei Immendingen das versickernde Wasser. Im Gegensatz dazu stehen seltene Aufnahmen des Donauhochwassers von 1990, das Teile von Tuttlingen überschwemmte. Er folgt der Donau, zeigt Kletterer im Donaudurchbruchstal, erläutert die imponierenden Burgen schließt mit dem Sigmaringer Schloss die Reise durch das Obere Donautal ab. Eine kundig erläuterte Tour auf und um das Wasser der Donau erwartet die Besucherinnen und Besucher.