Das Tuttlinger Haus öffnet seine Pforten wieder 2010/11


Am kommenden Ostersonntag, 4. April, öffnet das Tuttlinger Haus in der Donaustraße wieder seine Türen und startet in die diesjährige Saison. Das Museum wird zum Auftakt außer an den üblichen Tagen (Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag) auch am Ostermontag von 14-17 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist frei.

Tuttlinger Haus

Neu eingerichtet wurde in diesem Jahr ein Kinderzimmer mit Spielzeugecke im ersten Obergeschoss. Zwischen zwei Schlafzimmern befindet sich ein schmales schlauchartiges Zimmer, das durch einfache Holzwände von den Nachbarzimmern getrennt ist, in dem bisher eine Hausdokumentation ausgestellt wurde. Jetzt zeigt es seine frühere Funktion wieder. Holzwände waren in vielen Tuttlinger Häusern üblich, da so die Zimmerwände bei Bedarf umgesetzt wurden konnten. Offensichtlich wurde im Tuttlinger Haus vom Elternschlafzimmer nachträglich ein Kinderzimmer abgetrennt. Kinderzimmer sind eine relative junge Entwicklung, die erst im 19. Jahrhundert üblich wurden. Zuvor waren der Dachboden oder das allgemeine Schlafzimmer der Schlafplatz für den Nachwuchs.
Das Tuttlinger Haus ist das einzige, öffentlich zugängliche Tuttlinger Gebäude, das alle typischen Merkmale der nach dem Stadtbrand 1803 errichteten Häuser besitzt. Ehemals für die Ackerbürgersfamilien Koßmann und Weinheimer erbaut, besaß es zwei Wohnstockwerke und ein landwirtschaftlich genutztes Erdgeschoss. Als Lagerfläche diente der dreigeschossige Dachstuhl im „Tuttlinger Hut“. Viele Details, wie beispielsweise die zur Wärmeisolation angebrachten Lehmwickel, zeigen lebensnah die Lebens- und Wohnkultur in vergangener Zeit. Mit aussagekräftigen Exponaten zur Tuttlinger Stadtgeschichte bestückt, wird aus dem Blickwinkel der ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner ein anschauliches Bild der Stadt entworfen. Das frühere Leben, Arbeiten, Wohnen und Feiern in Tuttlingen wird nirgendwo so greifbar und nachvollziehbar wie in diesem Haus.

Das Tuttlinger Haus öffnet wie jedes Jahr an Ostern seine Türen und bleibt bis 31. Oktober geöffnet. Neben dem Tuttlinger Haus lädt auch die Wechselausstellung „Einkaufen in Tuttlingen – Ein Rückblick“ im benachbarten Fruchtkasten, Donaustraße 50, zum Besuch ein. Die Schau beschäftigt sich mit der Tradition der Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt.

Info:
Museen der Stadt Tuttlingen
Tuttlinger Haus
Donaustraße 19
78532 Tuttlingen
Tel: 07461/1 51 35 oder 77 02 25
Fax: 07461/16 46 51
E-Mail: info@museen-tuttlingen.de