Mediathek könnte Drei-Kronen-Hof aufwerten – Kostenschätzung als erster Schritt


Für die Idee einer Mediathek im Drei-Kronen-Hof, dem früheren Union-Areal, wird nun eine erste Studie erarbeitet. Dies beschloss der Gemeinderat am Montag. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie groß diese sein und mit welchen Kosten die Stadt rechnen müsste.


Vision für den Drei-Kronen-Hof: Für die Idee einer Mediathek werden jetzt die groben Kosten errechnet.

Gleich mehrere Punkte sprechen dafür, aus der bisherigen Stadtbibliothek eine Mediathek zu machen und diese in den Erdgeschossräumen des künftigen Drei-Kronen-Hofs anzusiedeln: Das Quartier, das bisher am Ende der Innenstadt liegt, würde spürbar aufgewertet, der ganze Bereich rund um den ZOB würde davon profitieren. Baudezernent Florian Steinbrenner spricht von einer generellen „Aufwertung des Wohnumfeldes“. Vor allem aber käme Tuttlingen in den Genuss einer modernen Mediathek. Und daran, dass hier Bedarf besteht, hat OB Michael Beck keinerlei Zweifel. Schließlich verknüpfe eine Mediathek das klassische Buch mit digitalen Angeboten, eine Lounge mit Café mache das Lesen zum Erlebnis, vor allem seien Mediatheken auch Treffpunkte, positive Beispiele gebe es genügend. „Das funktioniert – gerade auch in digitalen Zeiten“, so Beck.

Mit der Mediathek könnte darüber hinaus ein konkretes Problem gelöst werden: Bis jetzt hat die Wohnbau keine attraktiven Nutzer für die Erdgeschossflächen des Projekts gefunden. Während die Wohnungen nach Einschätzung von Wohnbau-Geschäftsführer Horst Riess gut vermarktbar seien, sehe es mit den zunächst für den Einzelhandel vorgesehenen Flächen schwierig aus. In der Sitzung am Montag berichtete Riess von Gesprächen mit rund 100 Handelsunternehmen und vier spezialisierten Projektentwickeln, die allesamt erfolglos verlaufen seien. „Die Größenordnung der Stadt wird uns hier zum Problem“, so Riess.

Mit der Mediathek könnte nun doch eine attraktive öffentliche Nutzung in die Drei-Kronen-Höfe einziehen. Die bisherigen Räume der Stadtbibliothek könnten für die VHS genutzt werden, die auch Raumbedarf hat. Kritischer Punkt sind freilich die Kosten. Hier gibt es bis jetzt nur sehr vage und nicht belastbare Schätzungen. Um für die weitere Diskussion eine Grundlage zu haben, werden jetzt der genaue Flächenbedarf für eine Mediathek und die voraussichtlichen Kosten ermittelt.