Ferienbetreuung TUPF 2020 macht Umfrage – Anmeldewoche für Fasnetsferien beginnt Montag


Die Tuttlinger Pädagogische Ferienbetreuung „TUPF“ deckt auch 2020 zwölf Ferienwochen mit zahlreichen interessanten Angeboten ab. Aktuell gibt es eine Eltern-Umfrage, bei der unter anderem rückgemeldet werden kann, ob die Zeiten und Angebote dem Bedarf entsprechen.

Bild von der TUPF
 
An die Familien, deren Kinder 2019 an einer oder mehreren TUPFs teilgenommen haben, wurde die Umfrage bereits verschickt. Die Stadt Tuttlingen ist aber auch auf die Rückmeldungen der Familien angewiesen, die die TUPF bisher noch nicht in Anspruch genommen haben oder nehmen konnten. Deshalb gibt aus auch online unter www.jugend-tuttlingen.de den Link zur Umfrage.
 
Das Programm für die erste Jahreshälfte 2020 steht, die Fly-er liegen bereits im Rathaus aus und wurden in den Schulen verteilt. So haben die Kinder zum Beispiel in den Fasnetsferien die Wahl zwischen fünf Angeboten: Geschichtlich Interessierte erleben eine Woche „Wie die alten Römer“, im „Kinderrathaus“ gibt es allerlei Interessantes im Rathaus zu und in den Außenstellen zu erfahren. „Powerkids“ können sich in der LURS austoben, man kann „Die spannendsten Berufe der Welt“ kennen lernen oder „Auf Safari in Afrika“ gehen.
 
Teilnehmen können alle Tuttlinger Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Es gibt flexible Bring- und Abholzeiten von 7.30 bis 8 Uhr und 13.30 bis 14 Uhr. Pro Kind kosten die vier Tage 48 Euro, für Geschwister gibt es eine Ermäßigung von zwei Euro pro Tag.
 
Anmelden kann man sich online unter www.tupf.ferienprogramm-online.de oder vom 20. Januar bis 24. Januar jeweils von 8 bis 12 Uhr und donnerstags auch von 14 bis 18 Uhr persönlich bei Britta Benat im Zimmer 118 im Tuttlinger Rathaus.