Windkraft

Wichtiger Hinweis

Die Verwaltungsgemeinschaft Tuttlingen sieht derzeit die 3. Offenlage des Flächennutzungsplans für den Verwaltungsraum Tuttlingen 6. Fortschreibung – Teilflächennutzungsplan „Konzentrationszonen für Windenergie“ für Ende Mai/ Anfang Juni 2017 vor.

Standort_Hebsack_-_Wirtenbuehl
Fotovisualisierung eines möglichen Windparks am Beispiel Standort Hebsack–Wirtenbühl Nendingen.

Das Energiekonzept der Stadt Tuttlingen schlägt vor, den Anteil der regenerativen Energien bis 2020 auf 50 Prozent zu erhöhen Ein wichtiger Baustein, um diese Ziele zu erreichen, ist die Windkraft.

Derzeit sieht das Verfahren zur Ausweisung von Windkraft-Konzentrationszonen folgendermaßen aus:
  • Im Rahmen der Fortschreibung des Flächennutzungsplans für die gesamte Verwaltungsgemeinschaft Tuttlingen (VG) wurde untersucht, wo innerhalb der VG Windkraftanlagen möglich wären. Diese Standortsuche wurde intensiv und mehrfach mit den VG-Gemeinden abgestimmt und hat bereits mehrere Verfahrensschritte durchlaufen.
  • Aktuell befindet sich das Verfahren nach der 2. Monatsauslegung (Offenlage). Die dazugehörigen Gutachten, Planungen, sowie die Begründung zum FNP-Entwurf, können Sie mit dem rechts stehenden Link (Flächennutzungsplan für den Verwaltungsraum Tuttlingen 6.Fortschreibung - Teilflächennutzungsplan
    "Konzentrationszonen für Windenergieanlagen") aufrufen

FAQ