Battaglia Terme

Unsere italienische Partnerstadt

Battaglia Terme, seit 1956 Partnerstadt von Möhringen, liegt im Veneto, nur etwa 15 km südlich von Padua und in dessen Bezirk. Es erstreckt sich auf nur 500 Hektar in den Ausläufern der Po-Ebene. Wegen der kleinen Gemeindefläche liegen Friedhof, Hotels und Weinanbauflächen schon auf den Gemarkungen der Nachbargemeinden. Ganz in der Nähe befinden sich die Euganeischen Hügel, deren höchste Erhebungen knapp vierhundert Meter hoch sind. Von dort hat man einen herrlichen Blick ins Land, das nur geringfügig über Meereshöhe liegt. Aus dieser bergigen Gegend kommt der Fango, ein heilkräftiger Mineralschlamm, der in den Bädern zum Heilen und Kuren verwendet wird. Dieser Fango ist der Ursprung der Städtepartnerschaft, denn in den 1950-er Jahren hatte der damalige Möhringer Bürgermeister die Idee, hier ein Moorbad zu errichten. Er sah die Chance, das Moor aus dem Raum Battaglia zu importieren. Die Idee wurde jedoch nie verwirklicht.

Während die Terme-Städte (Terme = Bad) im Umkreis in den letzten Jahren prosperierten (Abano, Montegrotto, Galzignano), nahm die Entwicklung Battaglias einen eher ruhigen Verlauf. Die Stadt hat kaum Industrie - genannt werden muss aber die zu Siemens gehörende Firma Galileo, die Schalter herstellt und 200 Arbeitsplätze bietet. Hauptwirtschaftszweige sind der Tourismus und die Landwirtschaft. Hier tut sich besonders der Weinanbau in der Nachbarschaft hervor, der auf weiten Flächen und im warmen Klima bestens gedeiht. Merlot, Cabernet, Cabernet Franc sind die häufigsten Rotweine, der Chardonnay der klassische Weißwein der Gegend.

Ein Kanal trennt das alte von dem neueren Battaglia. Früher hatte er große Bedeutung, da über ihn Menschen und Waren bis nach Venedig gelangten oder von dort kamen. Heute ist er eine touristische Attraktion. Ein Schifffahrtsmuseum erinnert an die große Vergangenheit und Bedeutung der Wasserstraße.

Die Grundschulen von Battaglia und Möhringen pflegen über einen Zeitraum von mehr als 15 Jahren einen regelmäßigen Schüleraustausch, was zwischen Italien und Deutschland nach wie vor sehr selten ist.