Vorlesen

Bebauungsplan

Unter Jennung III – 3. Änderung" mit örtlichen Bauvorschriften in Tuttlingen-Möhringen

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Tuttlingen hat am 28.09.2020 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Unter Jennung III – 3. Änderung“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen. Eine frühzeitige Beteiligungsphase zu dem Bebauungsplan fand vom 06.12.2021 bis zum 14.01.2022 statt. Der Bebauungsplan wird nun, statt in einem beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB, im Regelverfahren nach dem Baugesetzbuch aufgestellt.

Das Plangebiet befindet sich im nördlichen Bereich des Bebauungsplans „Unter Jennung III“ zwischen den Straßen „Beim Heiligental“ und „Beim Grenztäle“ in der Möhringer Vorstadt in Tuttlingen-Möhringen.

In dem Gebiet sollen 26 Wohnhäuser in verdichteter Bauweise erstellt werden. Teilweise wurde deren Baugenehmigung auf Grundlage des geltenden Bebauungsplans erteilt. Die geplante 3. Änderung des Bebauungsplans beinhaltet vor allem eine Änderung der Baugrenze zum nordöstlich gelegenen Wald sowie die Ausweisung einer öffentlichen Erschließungsstraße.

Zum Zwecke der Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB wird der Entwurf des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften öffentlich ausgelegt mit folgenden Unterlagen:

  • Satzungstext incl. ergänzenden planungsrechtlichen Festsetzungen und örtlichen Bauvorschriften in der Fassung vom 23.02.2023
  • zeichnerischer Teil vom 23.02.2023
  • Begründung vom 23.02.2023
  • Umweltbericht mit artenschutzrechtlicher Prüfung des Büros 365° freiraum + umwelt, Überlingen vom 27.02.2023
  • Bestandsplan Biotoptypen vom 16.02.2023
  • Stellungahme zu Starkregen bzw. Erdbau, Grünflächen, Versickerung des Ingenieurbüros für Geotechnik Schad, Stuttgart vom 31.01.2023
  • Abfallverwertungs- und Bodenschutzkonzept des Ingenieurbüros für Geotechnik Schad, Stuttgart vom 22.09.2021
  • Übersicht der in der frühzeitigen Beteiligung eingegangenen Stellungnahmen
  • bislang vorliegende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen:
  • 1. Regierungspräsidium Freiburg Forstdirektion vom 14.01.2022 zum Thema Waldumwandlung, Waldabstand, artenschutzrechtlicher sowie forstrechtlicher Ausgleich;
  • 2. Stadt Tuttlingen SWT vom 31.01.2022 zum Thema Regenwasserbewirtschaftung, Retention, Baumerhalt;
  • 3. Landesnaturschutzverband BW vom 13.01.2022 zum Thema Artenschutz (CEF-Maßnahmen sowie Erhaltung von Bäumen und deren Schutz während der Bauphase);
  • 4. Landratsamt Tuttlingen vom 13.01.2022 zum Thema Verfahren, Waldumwandlung und Waldabstand, Artenschutz und Bodenschutz, Umgang mit Niederschlagswasser, Hochwasserschutz sowie Starkregen und Lärmemissionen;
  • 5. Regierungspräsidium Freiburg höhere Raumordnungsbehörde vom 29.12.2021 zum Thema Verfahrensart.

Die Entwurfsauslegung findet

vom Montag 20. März bis einschließlich Freitag 21. April 2023

im Rathaus Tuttlingen, Rathausstraße 1, Ebene 2, in den Schaukästen bzw. auf Stellwänden bei den Zimmern R2.20 und R2.22, während der üblichen Dienststunden statt. Zusätzlich können Termine zur Einsicht vereinbart werden.

Außerdem stehen die Unterlagen bei der Geschäftsstelle Rathaus Möhringen, Hermann-Leiber-Str. 4, 78532 Tuttlingen-Möhringen während der üblichen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme bereit.

Stellungnahmen können während der o.g. Auslegungsfrist vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Alle Unterlagen zur Entwurfsauslegung sind während des Beteiligungszeitraums auf dieser Website zum Download bereitgestellt.