Vorlesen

Bebauungsplan

„Bahnhofsvorplatz" in Tuttlingen; Entwurfsauslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Tuttlingen hat am 14.03.2022 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Bahnhofsvorplatz“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen. Am 18.07.2022 hat der Gemeinderat die Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans entsprechend § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

In dem Gebiet soll eine Umgestaltung des Vorplatzes zu einem modernen ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) mit ergänzenden Angeboten für Rad, Elektro-Mobilität und Car-Sharing im Bereich der Eisenbahnstraße erfolgen. Die geplante Infrastrukturmaßnahme optimiert die Verkehrsführung für alle Verkehrsteilnehmer und verbessert die Ausnutzbarkeit des Vorplatzes sowie benachbarter Siedlungsflächen.

Ziel und Zweck des Bebauungsplanes „Bahnhofsvorplatz“ ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für dieses Vorhaben zu schaffen. Der Bebauungsplan wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB aufgestellt.

Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von einer Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierung wird abgesehen. Eine artenschutzrechtliche Relevanzprüfung wurde erstellt. Von der Angabe nach § 3 Abs. 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, wird abgesehen.

Zum Zwecke der Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) liegt der Entwurf des Bebauungsplans mit folgenden Unterlagen:

  • Zeichnerischer Teil vom 06.09.2022
  • Textliche Festsetzungen vom 06.09.2022;
  • Begründung vom 06.09.2022;
  • Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung des Büros faktorgrün, Rottweil, vom 22.02.2022 incl. Baumbewertung vom 17.11.2021

in der Zeit von

Freitag 16. September 2022 bis Mittwoch 19. Oktober 2022

jeweils einschließlich, im Rathaus Tuttlingen, Rathausstraße 1, 78532 Tuttlingen, Fachbereich Planung und Bauservice in den Schaukästen bzw. auf Stellwänden bei den Zimmern 117 und 118 im 1. OG während der üblichen Öffnungszeiten öffentlich aus.

DIN-Vorschriften, auf die in den Dokumenten des Bebauungsplans Bezug genommen wird, können eingesehen werden bei der Verwaltungsstelle im Rathaus Tuttligen, bei der die Unterlagen zum Bebauungsplan eingesehen werden können.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Alle Unterlagen zur Entwurfsauslegung sind während des Beteiligungszeitraums auf dieser Website zum Download bereitgestellt.